Sie sind nicht angemeldet.

vmguzzi

Profi

  • »vmguzzi« ist männlich
  • »vmguzzi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 697

Wohnort: Bayern nähe Chiemsee + Burgenland

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 6. Dezember 2011, 16:04

Wie verhält man .....

Wie soll man sich verhalten, wenn man auf den Autobahnen solch ein Schild bei Baustellenbeginn sieht ?, oder wie reagiert ihr darauf, ist ja ein Hinweis- oder Verkehrszeichen.



Es ist schon interessant in solche Baustellen auf Autobahnen zu fahren, da fahren viele die normal auf der AB dahinschleichen, in den 80zieger .Beschränkungen gerne 90 bis 110 Km/h, man sieht kein Radar, keine Polizei. Da ich in den Baustellen mit Tempomat (85Km/h) fahre, werde ich meistens angeblinkt und von so manchen LKW angehupt, vorbei sind auch die Erinnerungen der schweren Unfälle, damals, LKW mit Bus, Tote Kinder usw.,wie schnell manche das vergessen, oder denken so manche: na ja, es trifft ja nur die anderen, mir passiert sowas nicht.

2

Dienstag, 6. Dezember 2011, 16:30

2 Meter Beschränkung auf Autobahnbaustellen

Da war unlängst ein interessanter Bericht über dieses Thema, im deutschen Fernsehen. Die Polizei macht dort verstärkt Kontrolle in diesen Autobahnbaustellen, wo die linke Spur, wie bei uns, auf 2 Meter beschränkt ist.
Jetzt kommt aber der Hammer! 70 Prozent der PKW's dürften diese Spur gar nicht benutzen! Bei den Kontrollen wurde gefragt, ob die Lenker wüßten, wie breit ihr Fahrzeug sei.
Die Antworten waren von 1,4 Meter bis keine Ahnung.
Ich selbst fahre einen VW Sharan, der meines Erachtens nicht abnormal breit ist, oder? Ich überhole natürlich auch auf dieser Spur, ohne mir dabei etwas zu denken.
Allerdings ergab eine Konrolle mit dem Massband, von Spiegel zu Spiegel hat dieser VW 2,13 Meter!!!
Da guckst du was? Hab' ich auch.
Also seht nach im Bordbuch, oder messt einfach nach und möglicherweise bist auch du genau so überrascht wie ich.
Ich benütze diese Spur aber trotzdem, man möge mir verzeihen, aber einen Teil meines Arbeitstages verbringe ich einfach auf der Strasse!
Liebe Grüße, Friedrich

womofan

Fortgeschrittener

  • »womofan« ist männlich

Beiträge: 338

Wohnort: nahe Regensburg

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 6. Dezember 2011, 17:55

Hallo,

unser WOMO ist 2,35 m breit und somit gibt es für uns nur die rechte Spur.
Allerdings gibt es bei uns öfter PKW- Fahrer, die im vorauseilenden Gehorsam mutterseelenallein
auf weiter Flur auf der rechten Spur mit strammen 60 dahin fahren.
Da muß ich dann schon mal überholen :D
Servus
Peter
---------------------------------------------------------
"Honeste vivere, neminem laedere, suum cuique tribuere."
Aufrichtig leben,
niemandem schaden,
jedem das Seinige zukommen lassen.
Ulpianus

4

Dienstag, 6. Dezember 2011, 17:57

Mein PKW ist einer der kleinsten und hat auch keine Vignette, damit erübrigt sich das Problem der Autobahnbaustellen. Mit dem WOMO fahre ich auf Autobahnbaustellen immer nur die erlaubte Geschwindigkeit und das auf der rechten Spur :streichel: :streichel: . Wobei ich auch mit dem WOMO nur dann auf der Autobahn fahre, wenn es sich nicht vermeiden lässt, oder ich wirklich so schnell als möglich an einem bestimmte Ziel sein muss. Menschen, die mich anhupen, wenn ich mich vorschriftsmäßig verhalte, sind mir sowas von WURSCHT, die sollen :kopf-wand: :kopf-wand: :kopf-wand:
Liebe Grüße
Sarah

Zahme Vögel träumen von der Freiheit, wilde Vögel fliegen
http://sarahcamp.jimdo.com/

5

Dienstag, 6. Dezember 2011, 20:58

Sarah, ich kann Dir nur beipflichten. Mit dem WOMO gibt es für mich auch nur die rechte Spur, wenn die linke als 2m breite Engstelle gekennzeichnet ist. Bin ich so schon nicht auf der Flucht, dann bin ich es auf diesen Stellen schon gar nicht. Mein Grundgedanke dabei ist: ein WOMO kann nicht so schnell fahren. (Das stimmte früher, ist aber heute wirklich nicht mehr so.) Für mich ist es jedoch Balsam auf meine stressbereite Seele.
Ein Lkw.-Fahrer hat mir einmal gesagt, dass ein großes Auto immer das Tempo angibt. Das Fahrverhalten ist nicht das eines Pkw's. Und damit hat sichs.

Zitat von »vmguzzi«

Wie soll man sich verhalten, wenn man auf den Autobahnen solch ein Schild bei Baustellenbeginn sieht ?, oder wie reagiert ihr darauf, ist ja ein Hinweis- oder Verkehrszeichen.
Es handelt sich hier nicht um ein Hinweiszeichen (das wäre blau-weiß), sondern um ein VERBOTSZEICHEN. (Als solches im § 52, - Die Vorschriftszeichen - in der Gruppe der Verbotszeichen eingereiht.) Also eindeutig das Verbot für Fahrzeuge mit einer Gesamtbreite von mehr als 2 m.
Im § 52 Ziffer 9a ist folgendes zu lesen:
9a. „FAHRVERBOT FÜR ÜBER m BREITE FAHRZEUGE“

Dieses Zeichen zeigt an, dass das Fahren mit Fahrzeugen, deren größte Breite die im Zeichen angegebene Breite überschreitet, verboten ist.

locker

Pressereferendar

  • »locker« ist männlich

Beiträge: 1 086

Wohnort: Salzburg Umgebung

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 7. Dezember 2011, 08:11

genau dieses Zeichen haben wir im Vorjahr vor einem unbeleuchteten Tunnel in Italien gesehen.
Gusti schrie ganz entsetzt auf: "Das Womo ist doch viel breiter."
Ich darauf: "Siehst du vielleicht irgendwo einen Polizisten?"

Gruß, Walter

vmguzzi

Profi

  • »vmguzzi« ist männlich
  • »vmguzzi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 697

Wohnort: Bayern nähe Chiemsee + Burgenland

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 7. Dezember 2011, 08:42

Dieses Zeichen zeigt an, dass das Fahren mit Fahrzeugen, deren größte Breite die im Zeichen angegebene Breite überschreitet, verboten ist.

Und was heist das in Euro ?, Ewald.

8

Mittwoch, 7. Dezember 2011, 08:50

Quellcode

1
Und was heist das in Euro ?, Ewald


Das kommt darauf an, wie groß der Schaden bei einem Unfall ist :zerkugel: :zerkugel: :zerkugel:
Liebe Grüße
Sarah

Zahme Vögel träumen von der Freiheit, wilde Vögel fliegen
http://sarahcamp.jimdo.com/

9

Mittwoch, 7. Dezember 2011, 09:36

Hallo,
ich bin mal in Deutschland bei einer Baustelle die ca. 20 km lang war mit meinem Womo auf die Überholspur gewechselt, da auf der rechten Spur eine Kolonne von LKW's relativ langsam dahinfuhren. Es ging solange gut, bis einer der LKW-Fahrer einen kleinen "Schlenkerer" machte und ich mit dem Seitenfenster seinen Aussenspiegel streifte. Natürlich war ich schuld - Kosten für den Spiegel (ca. € 700,--).
Seitdem fahre ich immer brav auf der rechten Seite - quasi aus Erfahrung klug.

mfg
Rupert
--------------------------------------------------

Liebe Grüße aus Kuchl im schönen Salzburger Land

Sonja und Rupert



Unsere Homepage:

Reiseberichte - Fam. Unterwurzacher
Neuester Reisebericht: SÜDNORWEGEN 2018 - Die Reise ins Land der Fjorde ...

vmguzzi

Profi

  • »vmguzzi« ist männlich
  • »vmguzzi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 697

Wohnort: Bayern nähe Chiemsee + Burgenland

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 7. Dezember 2011, 10:37

Quellcode

1
Und was heist das in Euro ?, Ewald


Das kommt darauf an, wie groß der Schaden bei einem Unfall ist :zerkugel: :zerkugel: :zerkugel:


Auch wenn man keinen Unfall hat entstehen Kosten, sollte man angehalten werden oder wie in Deutschland, von den Brücken fotografiert wird, so kostet es zur Zeit in D 20,00 Euro. Man hat eine neue Lücke gefunden Geld zu kassieren, denn es fährt ja fast jeder PKW auf der linken Spur an so einer Baustelle.

11

Mittwoch, 7. Dezember 2011, 10:58

Bei diesem Schild hab ich mit dem Womo auf der linken Spur nichts verloren,

auch wenn mich der vordere nervt

12

Mittwoch, 7. Dezember 2011, 14:09

Die Strafbestimmungen stehen im § 99 der Straßenverkehrsordnung. Meines Erachtens (ich war nicht im Verwaltungsdienst) trifft der Absatz 2 zu, der einen Strafrahmen von einer Geldstrafe von 218 Euro bis 2 180 Euro, im Fall ihrer Uneinbringlichkeit mit Arrest von 48 Stunden bis sechs Wochen vorsieht.
Im Falle der Verhängung eines Organmandates kann ich Dir die Preise nicht sagen, weil sich diese seit meiner Pensionierung stark geändert haben. Aber eines kann ich Dir ganz gewiss versichern: Es gibt keinen Mengenrabatt! :zerkugel: :zerkugel: :zerkugel:

vmguzzi

Profi

  • »vmguzzi« ist männlich
  • »vmguzzi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 697

Wohnort: Bayern nähe Chiemsee + Burgenland

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 8. Dezember 2011, 00:15

Bei diesem Schild hab ich mit dem Womo auf der linken Spur nichts verloren,

auch wenn mich der vordere nervt

Vielleicht habe ich mich falsch ausgedrückt, mit meinen Beitrag meinte ich mich als PKW-Fahrer. Denn fast jedes Auto ist heute schon über 2 Meter breit.
Klar das man mit einem WoMo auf dieser Spur nichts zu suchen hat.