Sie sind nicht angemeldet.

1

Mittwoch, 27. Juli 2016, 13:17

Kurztrip nach Südtirol

21.07.
Pünktlich um 08.00Uhr kommmt der Hellmut bei uns zu Hause angerauscht und wir fahren gleich zum Minimax. Bei herrlichem Wetter machen wir das WOMO reisefertig, kaufen noch Verpflegung ein und düsen los.
Die Navitussi will zuerst nicht auf die A2 auffahren, bis sie eines Besseren belehrt wird. Wir rollen gemütlich bis Wr. Neustadt und biegen dann auf die S6 und fahren über Bruck/Mur nach Graz und weiter Richtung Klagenfurt. Bei der Griffenrast machen wir natürlich Mittagspause und fahren gestärkt weiter.
Nachdem wir Villach passiert haben, bemerkt Ewald, das die Navitussi die italienische Grenze anzeigt und wird ganz unruhig und er beginnt mit der Tussi zu diskutieren. In Ermangelung einer sinnvollen Alternative fahren wir weiter und gelangen auf die Autostrada. - Ewalds Lieblingsmautstraße. Bei der Ausfahrt in Tolmezzo gibt es das unweigerliche Mautzahldrama.
Die Strecke über Tolmezzo - Ampezzo - San Vito di Cado - Cortina d'Ampezzo zum Falzaregopass ist zwar wunderschön, aber sie zieht sich!!!!!
Am Passo di Valparola sucht Ewald vergeblich das WOMO vom Mc. Luis alias Hans, und fährt wieder ein Stück zurück um auf anderen Plätzen zu suchen. Da läutet das Telefon und die Stimme von Hans fragt, warum wir wieder wegfahren?!?
Die Lösung - Hans hat ein neues WOMO.

Mittlerweile hat sich das Wetter eingetrübt, Wolken ziehen dräunend über uns weg und entladen sich von einer Sekunde auf die andere. Sturzbachartig fällt das Wasser vom Himmel, manchmal mit etwas Hagel versetzt dröhnt es im WOMO. In unserer Verzweiflung essen wir eine Kleinigkeit und als das Gewitter nach einer halben Stunde aufhört, kommt Hans auf einen Begrüßungstrunk zu uns.
Nach einer ausgiebigen Plauderei sind wir rechtschaffen müde und ziehen uns in unsere Betten zurück.

2

Mittwoch, 27. Juli 2016, 13:23

22.07.
Nach einer doch einigermaßen ruhigen Nacht wachen wir ausgeruht und mit einem gehörigen Druck auf der Blase auf. Ewald macht das Frühstück und wir sind startbereit für eine kurze Fotografierwanderung.
Vorbei am Museo Guerra 1914/1918 geht es einen sehr steinigen und mit Geröll versehenen Weg hinunter zur Edelweis Stellung. Leider ist der Weg für den Hellmut nicht begehbar und so kehren wir um und beginnen die Wanderung von der anderen Seite.
Hans, der etwas später frühstückte, geht separat zur Wiese hinunter und schaut sich nach verschiedenen Orchideen um. Dabei laufen ihm einige Murmeltiere über den Weg, die er sofort fotografiert.
Wir treffen uns auf der Wiese, Hellmut zieht es wieder zurück zum WOMO und Hans und Ewald stapfen noch auf der Wiese herum, fotografieren hier und dort ein Blümelein.

3

Mittwoch, 27. Juli 2016, 13:30

Zu Mittag gibt es Schinkenfleckerl mit Tomatensalat, zubereitet von Chefkoch. Wir werden alle drei satt.
Jetzt verdichten sich wieder die Wolken und der Wind frischt auf. Trotzdem gehen wir noch ein wenig an die "frische Luft", setzen uns in die Wiese und schauen in die herrliche Landschaft.

- Bis die ersten Tropfen fallen. Nun geht es aber schnell zum WOMO und in kurzer Zeit geht auch schon wieder ein heftiger Regenschauer nieder.
Nach einem gemütlichen Abendplausch und einer Kostprobe von Hansens Zirbenschnaps (hmmmmmmm) geht es ab in die Heia.

4

Mittwoch, 27. Juli 2016, 13:35

23.07.
Nachdem uns auch heute die Sonne nicht lachen will, beschließen wir uns von Hans zu verabschieden und nach Zell am See zu fahren. Nach einem gemütlichen Frühstück mit viel zu weichen Eiern (es gibt keinen Chef de cuisine mehr, sonder nur einen Commis) werfen wir die Motoren an und treten die Reise an.
Über Cortina d'Ampezzo, vorbei an den 3 Zinnen,

Toblach, Lienz und über den Katschberg kommen wir in den Lungau.

Wir fahen weiter das Zederhaustal bis zur Tauernautobahn, riskieren € 5,20 und fahren durch den Tauerntunnel.
Kurz darauf fällt uns das Verkehrsschild auf, auf dem steht, dass es bis Salzburg nur mehr 79 km sind. Kurz entschlossen bleiben wir auf der Tauernautobahn und lassen uns von der Navitussi direkt zum Augustiner Bräustübel lotsen.
Nach einem kleinen Imbiss (25 dkg Leberkäse) aber einem wiklich kleinen Getränk aus dem Fass steuern wir den Stellplatz in Freilassing an. Leider ist das zur Zeit eine einzige Baustelle. - Nichts zum übernachten.
Nach einem kleinen Informationsgang finden wir hinter dem Sportplatz einen wirklich angenehmen Parkplatz. Sofort verholen wir das WOMO, stellen uns perfekt waagerecht auf. Zu unserer Überraschung fahren alle 5 Minuten Polizeifahrzeuge vorbei, weil sie offensichtlich die naheliegende Grenze überwachen.
Gute Nacht.

5

Mittwoch, 27. Juli 2016, 13:44

24.07.
Nun - so gut war die Nacht auch wieder nicht. Es war sehr schwül und es regnete immer wieder. Deshalb mussten wir die Dachluken geschlossen halten und es wurde im WOMO ausgesprochen unangenehm - und der Schlaf sehr unruhig.
Aber jetzt fahren wir nach einem ausgiebigen Frühstück auf der A1 nach Melk, biegen dort ab in die Wachau. Unser Ziel ist Krems.
Es ist wieder sehr warm und schwül. Um die Mittagszeit gibt's wieder Futter in Form von Spaghetti Carbonara. Nach dieser Stärkung geht's weiter nach Krems. Wir finden direkt vor dem Steinertor aus dem 15. Jahrhundert einen Parkplatz.
Wir stellen den Minimax ab und schlendern durch die Kremser Altstadt. Vergönnen uns ein Eis und genießen den Spaziergang durch die verwinkelten Gassen.

Natürlich schauen wir uns auch den Simandlbrunnen an. Er erinnert uns an zu Hause.

A pro pos Zu Hause. Da es heute wieder sehr schwül zu werden verspricht, beschließen wir nach der Stadtbesichtigung nach Hause zu fahren. Da können wir wenigstens die Fenster aufmachen und frische Luft beim Schlafen genießen.
Und so machen wir das auch. Nach einer kurzen Fahrt nach Wien geht ein kurzer "Zwischendurchurlaub" zu ende

Mc. Luis

Fortgeschrittener

  • »Mc. Luis« ist männlich

Beiträge: 464

Wohnort: Südliches OÖ

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 28. Juli 2016, 08:38

Ewald !
Du hast nicht die 3 Zinnen abgebildet, sondern den Dürrensee mit dem Monte Cristallo !!!
Rosi und Hans aus dem südlichen OÖ wünschen allen gute Reise ! :2-winke:

7

Donnerstag, 28. Juli 2016, 08:42

Ja, ich war der Meinung, dass dies die Drei Zinnen sind. Wir haben dort die Tafel gesehen, die auf die Drei Zinnen hinweist. Dass man da in die andere Richtung schauen muss, war mir nicht bewußt. :nixwissen: Aber ich danke dir für die Korrektur.
Das nächste Mal schaue ich in die richtige Richtung! :zustimm:

Mc. Luis

Fortgeschrittener

  • »Mc. Luis« ist männlich

Beiträge: 464

Wohnort: Südliches OÖ

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 28. Juli 2016, 09:10

Hallo, hier ein kleiner Nachtrag!
»Mc. Luis« hat folgende Dateien angehängt:
Rosi und Hans aus dem südlichen OÖ wünschen allen gute Reise ! :2-winke: