Sie sind nicht angemeldet.

vmguzzi

Fortgeschrittener

  • »vmguzzi« ist männlich
  • »vmguzzi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 516

Wohnort: Bayern nähe Chiemsee + Burgenland

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 27. Juni 2017, 21:16

Ein Besuch in Mostar

Wenn man durch BiH fährt sollte man schon Mostar mit seiner berühmten Brücke besuchen. Gesagt und getan, so fuhren wir durch schöne felsige Landschaften aber auch an kleine Seen mit Wasserall vorbei bis wir unseren Ziel-CP ereicht hatten.







Vom CP-Betreiber wurden wir freundlich empfangen, mit einem Begrüßungsgetränk, jede Menge Kirschen und dem Angebot uns kostenlos nach Mostar zu fahren und Abholung nach Vereinbahrung.


zum Abendessen gab es gefühlte Paprika sowie gefühlte Weinblätter, mit einer sehr schmackhaften Soße, dazu guten Rotwein.

es blieb natürlich nicht bei der einen Flasche Rotwein und keiner wusste am nächsten Tag waren es jetzt 4 oder 5 Flaschen, war uns aber egal, da keiner Kopfweh hatte und wir einen lustigen Abend mit dem Blatzbesitzer verbrachten, Alan sein Name, von Glas zu Glas wurde er mir immer sympathischer .

Bevor Alan uns nach Mostar fährt, konnten wir ein reichliches Frühstück einnehmen, von Eiern, Würstchen, Palatschinken mit Nutella, Marmelade, ( Konfitüre ), Orangensaft und vieles mehr, und dann der Schock, jetzt gehts ans bezahlen: pro Person 3.- Euro !!.


Weitere Bilder von Mostar folgen noch.

2

Mittwoch, 28. Juni 2017, 19:54

Wunderbare Bilder , sehr schön.
Und bei den enormen Kosten werdet ihr sicher bald nach Hause fahren müssen.
Weiter so, sendet noch weitere schöne Bilder, wir freuen uns.

Noch eine schöne und proplemlose Weiterreise
Mit lieben Grüssen Anni und Franz
Reisen veredelt den Geist und räumt mit allen anderen Vorurteilen auf.
Oscar Wilde

3

Mittwoch, 28. Juni 2017, 21:17

Ja, ja! Die Reisespesen sind schon horrend! Ich bin neugierig, ob sich der Viktor noch eine weitere Reise wird leisten können. :womo:

vmguzzi

Fortgeschrittener

  • »vmguzzi« ist männlich
  • »vmguzzi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 516

Wohnort: Bayern nähe Chiemsee + Burgenland

  • Nachricht senden

4

Montag, 3. Juli 2017, 21:08

Auch das gehört zur Geschichte von BiH, auf dem Weg zur Altstsadt wird man mit Erinnerungsbilder von 1993 konfrontiert, leider verfallen diese einstmals schöne Gebäude.





endlich die bekannte Brücke im Blick, man braucht sie nicht zu suchen, man wird mit hingeschoben....


vorbei an unzählige kleine Lokale, wo man aber wirklich gut und günstig essen kann, vorbei an unzählige Souvernieläden, wo auch ein Gedenkstein stand und so nebenbei aus Patronen, Souvernirspielzeug anbot.



alles wartet natürlich auch auf dem Springer um sensationelle Fotos zu machen, würde lügen wenn wir nicht gewartet hätten



danach wird man wieder weitergeschoben ;)


interessant ist wie die Steine zusammengehalten werden, man nimmt Eisenspangen ( so ne Art Klampfen) und verdichtet damit das Loch wo die Stifte der Eisenspange im Stein sitzen.


was ich zu Hause erst im Bild gesehen habe, herunten die Mosche und auf dem Berg ein Kreuz. Es ist ja bekannt das in BiH Orthodoxen, Moslem und Christen gut zusammen leben.



wir verlassen BiH und weiter geht es über Trebinje, ein schöner kleiner Grenzübergang im Gebirge, nach Montenegro richtung Kotor, vorbei an einem schönen Wasserrad das Wasser hochschöpft, vorbei an Klöster und durchqueren die Bucht vor Kotor.






wobei unser Ziel in Njegusi liegt und wir es noch vor Dunkelheit erreichen wollen.
man kann auf den Bilder erkennen warum wir diese Straße nicht nachts fahren wollten



hoffentlich kommt kein LKW oder Bus daher..... und es kam ein Autobus..... 3 PKW und 2 Wohnmobile mussten ca. 300 Meter zurückschieben, mach das den PKW-Fahrern mal klar ;( .......das hat gedauert :whistling:




endlich ereichten wir doch noch unseren Schlafplatz, angenehm kühl in den Bergen, die Standleute verließen den Ort, das Gasthaus sperrte zu und so waren wir alleine auf dem Platz vor dem Gasthauses. Es war eine ruhige Nacht.


nächsten Tag in der Früh gab es wieder ein reichliches Frühstück von der freundlichen Wirtin, und obwohl wir uns nicht verständigen konnten, unterhielten wir uns sehr gut und waren zufrieden.

Nachdem wir schon im Schinkendorf waren, kauften wir natürlich wieder einen ganzen Schinken, nicht ohne vorher wieder eine Kostprobe zu geniesen.


weiter ging es an einem Ausläufer vom Skutarisee, der zur Hälfte in Albanien liegt und zum Teil mit Seerosen bedeckt ist. An der Straße entlang hat man einen schönen Blick nach Albanien. Gegen Abend ereichten wir unseren Urlaubsort Ulcinj.


Hier kann man 2 mal unsere Fahrt verfolgen wo es von Kotor nach Njegusi geht:

Teil 1
https://www.youtube.com/watch?v=zhde2OpvAuM

Teil 2:
https://www.youtube.com/watch?v=cN4eVwc_fRQ&t=4s






.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »vmguzzi« (3. Juli 2017, 21:23)


5

Dienstag, 4. Juli 2017, 12:02

Es ist immer wieder eine Freude, Reiseberichte zu lesen. Und die Idee mit den Kurzfilmen finde ich super!

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher