Sie sind nicht angemeldet.

vmguzzi

Profi

  • »vmguzzi« ist männlich
  • »vmguzzi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 593

Wohnort: Bayern nähe Chiemsee + Burgenland

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 10. Dezember 2017, 15:37

Kann sich jemand vorstellen das wir uns nocheinmal ein Hymer Wohnmobil kaufen ?

Kauf eines Wohnmobil Hymer exis-T 588, 03.10.2016

Wohnmobilübergabe am 15.02.2017 bei Caravantastic 94377 Steinach / Straubing

1. Abholtermin wurde ausgemacht für ca. 11°°, Herr …..... ( Werkstattleiter) meinte es wir knapp werden, da der Wagen noch gereinigt und gewaschen wird. Daraufhin rief ich nochmals an und änderte den Abholtermin auf ca. 13°°, da mit man alles fertig machen kann.
Leider wurde der Wagen nicht gereinigt und gewaschen, dafür stand er hinter der Werkstatt, eingekeilt in den Verschmutzten Kiesbereich, der sehr matschig war. Auf meinen Einwand an Herrn …....., so könne man das Mobil nicht betreten, meinte er das sein kein Problem. ( siehe Bilder)



Herr …..... erklärte uns das der Mitarbeiter weg musste, das konnte er mir nicht am Tel. vorher erklären als ich ihn anrief und erklärte das er noch Zeit für die Reinigung hat.
Herr …..... erklärte uns, das er normalerweise für die Übergabe nicht zuständig sei, aber er macht das heute für uns, da der zuständige Mitarbeiter heute nicht anwesend sei.
Die Einweisung beschränkte sich auf das Radio, da Herr Lutter telefonisch des öfteren unterbrochen wurde, rief er Herrn ….... an ( Werkstattleiter), damit er uns das weitere erklärte. Wir wurden alleine gelassen, nach einiger Zeit erschien Herr ….... und erklärte uns im Schnelldurchgang die installierte Klimaanlage, ohne diese einzuschalten, wir wissen heute noch nicht ob diese funktioniert, nebenbei wurde die SOG-Anlage erklärt, auch nicht in Betrieb genommen, wissen auch nicht ob diese funktioniert.
2.
So nebenbei stellten wir fest, das an dem Hängeschrank ein Schmutzstreifen von ca. 70-80cm, mit einer Breite von ca. 2-3cm war, diesen polierte Herr …....weg, an der Klimaanlage waren die schwarze Fingerabdrücke von der Montage zu sehen, dies polierte Herr …..... auch weg.
Da Herr …...des öfteren durch Tel.Anrufe abgelenkt wurde, konnte keine klare Übergabe stattfinden, zudem erklärte er uns, der Wagen war stark verschmutzt, an den Aussenspiegeln konnte man die schmutzigen Schlieren stark sehen. Herr ….. war sichtlich froh, als er in die Werkstatt gerufen wurde.
Übergabe und Einweisung beendet !!
3.
Kühlschrank: da hat man die Schutzfolie ( vom Gefrierfach ) einfach rausgerissen, die Restteile hängen jetzt noch drinnen ( Foto), zudem wurden die unteren Rahmenkanten dadurch leicht nach außen gewölbt und sind scharfe Kanten.



4.
beide Rücklichter haben eine Spalt von ca. 3mm und liegen an der Dichtung nicht auf, so das Wasser zwangsweise in die Rückleute eindringen kann ( siehe Bild ).



5.
Alarmanlage
Auf die Frage an Herrn Lutter, es wurde uns noch nicht erklärt wie die Alarmanlage aktiviert wird, antwortetet er, es wurde keine bestellt. Worauf wir ihm in der AB zeigten das sowohl eine bestellt und mit 1400,00€ berechnet wurde. Wieder Telefonate mit Herrn Grommer, wer hier das vergessen hatte.
Es konnte keine Einigung gefunden werden, da wir unsere Termine bis ende Juni festgelegt haben.
Anlage wird nicht mehr benötigt, zudem das Angebot von einen anderen Händler incl. Einbau von 941,00€ mir jetzt vorliegt zu ihren Preis von 1400,00€ !!

6.
Markise ist nicht richtig eingestellt, nicht ganz eingefahren ( siehe Foto ).



7.
LED-Leuchten im Kleider Schrank leuchten wie Grablichtlein, eines geht gar nicht im Gegenzug zu den anderen die ordentlich leuchten.



8.
Lichtleiste oberhalb der Fahrerkabine vibriert und hat sich gelöst ( sieh Foto ).



9.
Dusche und Spülbecken: hier fehlen die Verschlüsse ( siehe Bild ).



10.
Eingang, Fernsehleitung Stolperfalle, ( sieh Foto ).uns wurde nur gezeigt das hier ein Fernseher versteckt ist, aber weder wie man den ausrichtet oder wieder wegräumt.



11.
wieder alleine gelassen, kam ein Mitarbeiter, stocherte am Radio rum und entfernte die Mikrokarte der Navigation und nahm zugleich ein schwarzes Paket aus der Seitentür mit, kam später zurück und setzte die Mikrokarte wieder ein.
12.
Keine Service-Mappe, keine Bedienungsanleitung und eventuell was noch dazugehört, aber eine Unterschrift wird benötigt das wir alles bekommen haben, wurde gemacht, mit dem Hinweis das dies alles nachgeliefert wird, was alles ???? ( wurde auch auf dem Übergabeprotokoll vermerkt ).

13.
in 38 Jahren habe ich 17 PKW-Neufahrzeuge gekauft, so eine Übergabe ist mir bei keinen Händler untergekommen.
Wir mussten uns, da ich merkte das Herr …..und Herr …..., den wir nicht mehr zu Gesicht bekamen, sichtlich erleichtert waren das wir abfahren wollten, das Wohnmobil aus dem engen, schmalen Hinterhof ausrangieren, eingekeilt von Wohnmobilen und Wohnwagen, zurück bis zum Alteisencontainer, wieder vor auf den vorgesehenen Waschplatz, wo ein Wohnwagen mit der Zugdeichsel überstand, über den Sockel, nach mahrmalige Rangieren kamen wir aus dem Hof.

Während der Fahrt schepperte es , ich wollte schon wieder zurückfahren, war aber so verärgert, das es sicher zu keinem vernünftigen Gespräch gekommen wäre. Auf einen Parkplatz stellte ich fest, das die Abdeckscheibe des Gasherdes an das Schutzgitter auflag, das zu wenig eingeschoben war, schepperte. Sollte das Mobil von Sulzemoos per Achse überführt worden sein, hatte der Fahrer ein gute Gemüt.

Das Wohnmobil wurde in die Garage gestellt und bis zum heutigen Tag nicht mehr angesehen, mir ist momentan die Lust dazu vergangen und unsere Vorfreude hat einen starken Dämpfer bekommen.

Sollte man bei so einer Übergabe und solchen Fehlern ein zufriedener Kunde sein?


2. Reklamation in Sulzemoos: 25.April 2017, ca. 3 Std. Wartezeit
von Trostberg, 250 Km hin und retour

Am 25. April wurden die nächsten Reklamationen behoben, ihr Servicemann, Herr …... ….... war sehr um Schadensbegrenzung bemüht und nahm das Wohnmobil sofort in die Werkstatt. Leider konnte der Radio nicht gerichtet werden.
Folgendes wurde gemacht:

Satschüssel, fuhr nicht ganz ein
Fernbedienung Klimaanlage, war defekt, wurde ausgetauscht
Radio, soll ich nach Urlaub einschicken damit er repariert wird !!!
WC-Wasser E-Ventil kaputt, wurde ausgewechselt


3. Reklamation, 03.07.2017
und so ist der derzeitige Stand nach unseren Urlaub unseres hochgepriesenes Hymer Wohnmobil Exis-t :

Markise, nach der 1.Reklamation wurde diese bei unser ersten Ausfahrt, 28.04.2017, versucht auszufahren, sie ging nur auf einer Seite aus der Halterung.


Die Mittelstange findet keinen Halt in der Mitte,
wo wird diese verankert ?

Vercromter Türgriff abgefallen, war mit 3mm Holzschrauben angeschraubt.






linke Türverkleidung, löst sich Verdunkelungsrahmen


SOG Mikroschalter gebrochen
(mit Klebeband befestigt !!! )




Türschloss, von außen nicht zu öffnen, musste über Beifahrertür göffnet werden, ein Camper der das gleiche Mobil hatte, hat uns im Urlaub geholfen, er kannte das schon von Hymer.



Radio: CD und DVD geht nicht
( Transportsicherung vergessen rauszuschrauben )
hat ein Zenechändler festgestellt und die Transportsicherungen entfernt !!



DVD geht trotzdem nicht, kein Kabel zur Handbremse !!!, ohne diesem geht die DVD nicht !!!!!!

Navigation:
Karte total veraltet, wurde bei Erstfahrt ( Fahrt nach Straubing oder wo anders ? ) programmiert, neues Update kostet 145.- Euro


bei Rechtskurven intervallmäßige Schleifgeräusche !!!! ( In einer Fiatwerkstätte gesamte vordere Bnremsen erneuert !!!!!)

Klimaanlage rattert ist sehr laut ( kein schlafen möglich )


Fahrerhaus : ausstieg viel zu hoch, 47 cm !!! sowie Einstieg !!!,
ohne Zusatztreppe ist das Aussteigen zu gefährlich und birgt Verletzungsgefahr.

Zusatztreppe selber angebaut

Aufbautür:
von Treppe zum Innenraum 27 cm
von Treppe zum Boden 32 cm, wenn man auf Keile muß, ca. 4-6 cm, so erhöht sich der Einstieg sogar auf ca. 37 cm !!!!,
ist das Ges.zulässig ??????, wäre da nicht eine 2 stufige Treppe angebracht ????
hat sich ein Exis-T-Besitzer umbauen lassen, auf CP gesehen.

Frage an Sulzemoos:
wie geht es weiter mit unseren gekauften Hymer Exis-T ?
wer kommt für die Fahrtkosten auf, 2 mal schon in Sulzemoos, je 250 Km ?
Die Firma Hymer hat mich ersucht eine Bewertung über die Zufriedenheit über unser neues Wohnmobil abzugeben. Was soll man da Bewerten?.

Trostberg, 03.07.2017


Tel.Gespräch mit Herrn …........vom Hymer-Zentrum-Sulzemoos
10.07.2017

Reklamation besprochen: Terminvereinbahrung für 28.08.2017 / 9°°
,
Herr ….... gibt seinen Kollegen Bescheid, da er ab Montag im Urlaub ist, es könnte aber sein das er am Montag noch ein mal ins Haus kommt.
Leider wußten die Kollegen nichts von unserer Terminvereinbahrung !!!!!!!!!!!

SOG: Microschalter wird erneuert und mit einer Sichering zusätlich befestigt !!

Linke sowie rechte Türverkleidung mit Verdunkelugsrollo lösen sich, beidseitig.

Klimaanlage wird geprüft, eventuell im Beisen mit Technicker von der Fa.Truma ( war keiner da !!!!)

Türschlosseinstellung nochmals überprüfen.

Radio: warum kein DVD möglich ist, wird überprüft und gerichtet
( Handbremse-Kontakt ? ).

Navikarte veraltet bei Fahrzeugübergabe, Fehlleitungen beim Navigieren, diese Reklamationen werden in ihren Hause aufgenommen, da das Radio wie Herr …....mir erklärte eingeschickt werden muss.
Unterlagen wurden bei der Übergabe keine übergeben, weder für das Fahrzeug, kein Werkzeug, keine Unterl. für die Zusatzgeräte.

Elektrische Trittstufe: hier wäre es vom Vorteil eine 2 stufige Treppe zu montieren, da der Einstieg/Ausstieg Sturzgefährdet ist. Siehe Bilder Höhenunterschied, 27cm + 32cm (37cm).

Wird versucht über Fa.Hymer das kostenlos auszutauschen !!!!!!

Laut Herrn ….......lehnt Hymer das ab, mit dem Hinweis solche einzubauen gegen 700,00 € incl. Montage !!!!
( Treppe kostet ca. 391.- Euro, für Fa.Hymer ist Einkauf wesentlich günstiger, sehr kulant von der Fa. Hymer !! )

Weitere Raklamtionen wurden ausgebessert:
Auf beiden Türen lösten sich die Verkleidungen, wurden demontiert und verklebt und neu aufmontiert.

Weitere Reklamation: 14.09.2017

Am 14.09.2017 um 19:24 schrieb ICH ......:
An Hymer.Zentrum Sulzemoos GmbH, Ohmstrasse 14, 85254 Sulzemoos
Trostberg, 14.09.2017
Hallo Herr …......, unser Tel. Gespräch vor einigen Tagen wegen wieder einer Reklamation, das zweitemal die Klimaanlage Truma, das erstemal war ein starkes Rattergeräusch, das ihr Monteur behoben hat, man hatte die Klima vergessen im Innenraum die Schrauben anzuziehen, diese standen ca. 5 mm herausen, selber gesehen, nachdem ihr Mitarbeiter diese festgezogen hatte, war die Klima wesentlich ruhiger. !!!!!!!!!!!!!!!!
Nun trat aber bei der nächsten Ausfahrt Wasser durch die Klimaanlage in den Innenraum ein, es tropfte runter auf dem Teppich und es standen Wassertropfen an der Klimaanlage.
Nach unseren Gespräch meinten sie, ob ein Caravanservice in meiner Nähe wäre, dieser wurde mir von der Fa.Truma auch empfohlen und einen Kostenvoranschlag mir geben zu lassen. Da ich wieder den Weg nach Sulzemoos antretten müsste ( 250 Km hin und zurück ) käme das eventuel günstiger.
MfG ICH...., , 83308 Trostberg Tel. 08
Telefongespräch mit Herrn ….und der Fa.Truma, eine Servicewerstätte befindet sich in der nähe, Traunstein/Wolkersdorf, die Fa. Caravonprofis.
Kostenvoranschlag wurde zu Hd. Herrn ….... gemailt.



Trostberg, 18.09.2017
Da ich Herrn …... nicht erreiche, zur Info auch an die Herren …..... und Herrn …......
Hallo Herr …....und Herr …....., wie geht es weiter?, siehe Schreiben an Herr ….... nächste Reklamation.
MfG ICH
1x Anhang Kostenvoranschlag

Am 18.09.2017 um 09:44 schrieb ICH :
Trostberg, 18.09.2017, Hallo Herr …...., wie geht es weiter?
MfG ICH
Antwort von Herrn …............................: am 18.09.2017 ( siehe Mailkopie )
Die Kosten werden von uns übernommen. !!!
Mit freundlichen Grüßen, ….........................

Letzte Reklamation ( wir wollen es hoffen ):
In Frankreich, 22.10.2017, standen wir 4 Tage frei ohne Strom, leider ging die Truma Heizung nicht und wir hatten auch kein Warmwasser, nach erreichen von Heidelberg, gab es in der Nähe einen Trumaservice der sich der Angelegenheit annahm,
Steuerkarte defekt !

Laut Herrn …..........soll ich Fahrtkosten ausrechnen und an ihm weiterleiten:

Fahrtkosten ausrechnen und mit Kto.-Nummer mitsenden,
3 Fahrten a´ 250 Km,
Trostberg, bis Hymerzentrum Sulzemoos.

Ergibt bei 0,30 Euro 225,00 € Fahrtkosten.

1 x Anhang Rechnung der Fa. Caravonprofis ,

Klimaanlage ausbauen und neu Abdichten 269,32 €, ( Originalrechnung liegt bei )

Bitte den Gesamtbetrag von 494,32 € innerhalb 14 Tagen auf mein Konto zu überweisen.

Bitte auf das Konto überweisen:

ICH , Sparkasse , DE2................... , BIC: BY................

Trostberg, 29.10.2017

MfG ICH ( Per Brief mit Liefernachweis gesendet, Klimaanl. aus-einbauen wurde überwiesen, Fahrtkosten nicht ).

1 x Anhang Mail mit Kostenzusage Klimaanlage

Keine Antwort !!!!!!!!!!!!
Erinnerungsmail gesendet, wieder keine Antwort !!!!!!!!!!!!.

Die Hoffnug das es die letzte Reklamation sei hat sich zerschlagen, siehe nachfolgende Info:

Am 26.11.2017 festgestellt das sich im Garagenboden jede Menge Wasser befindet. ( das Internet ist voll mit Wasser im Hymer: https://www.google.de/search?q=wasser+im…chrome&ie=UTF-8 )



Wurde heurte, 08.12.2017 per Mail in Sulzemoos reklanmiert.
Bin gespannt wie es weitergeht.
.



Gruß Wickerl
Meine Oldigeschichte


Bayerntour mit Sepp u.Wickerl Interessante Seite über Oldis


Do muas i hi Stellplatz Illmitz

locker

Pressereferendar

  • »locker« ist männlich

Beiträge: 952

Wohnort: Salzburg Umgebung

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 10. Dezember 2017, 16:44

Hallo Wickerl,

ein wenig war ich schon vorgewarnt durch deine Erzählungen beim Forumtreff. Aber was du hier berichtest,
hat in der Fülle von Defekten und Schlampereien kein Beispiel. Und das gerade von Hymer, die früher einen
untadeligen Ruf als schwäbische Perfektionisten hatten. Wie es aussieht, bist du mit den Mängeln jetzt auch
noch nicht durch.

Ich habe auch das Netz befragt und war entsetzt. Da wird schon offen von einem swimming pool in der
Garage geschrieben. Liest Hymer keine Hymer-Foren? Du weißt ja auch nicht, was du denen schreiben sollst.

Wenn ich da an meinen uralten Hymer Camp 49 denke, weiß ich was Hymer damals unter Qualität verstand.
Da das Fiat Chassis langsam ein Opfer des Rostes wurde, habe ich mich schweren Herzens von ihm getrennt.
Aber die Inneneinrichtung sah praktisch wie neu aus, er war dicht und es funktionierte alles.

Sei tapfer und mühe dich durch. Denn selbst bei einem höchst berechtigten Rückkauf würdest du eine Menge
Geld verlieren. Unsere Daumen sind gedrückt für einen guten Ausgang der Sache.

lG locker

3

Sonntag, 10. Dezember 2017, 20:57

Walter, du hast ganz recht mit deiner Bemerkung, dass Hymer früher einen guten Ruf hatte. Das hat sich aber leider geändert, als bei Hymer auf rationelle Laufbandarbeit und Fertigungsstraßen umgestellt wurde. Die Produktionszahlen stiegen dadurch rasant und die Qualität nahm ab. Wobei man natürlich unterscheiden muss, was kommt von einer Zulieferfirma und ist defekt und was wird in der eigenen Firma verursacht.
Mir persönlich geht es bei der Fa. Hymer so, wie im Segelschiffbereich mit der Firma Bavaria. Sie schauen alle gut aus, glänzen aber nicht mit Qualität. Dabei hat das nicht unbedingt etwas mit dem Verkaufspreis zu tun. Hymer, sowie Bavaria stehen zwar nicht im gehobenen Preissegment, sie sind aber auch keine "Billigware". Also sollte man schon gewisse Standards und Fertigungsperfektion erwarten dürfen.
Ich habe mit meinem Hymer (den ich ja nur deshalb gekauft habe, weil uns der Grundriss zugesagt hat) insofern Glück gehabt, als er schon 2 Jahre alt war und die Fabriksmängel bereits behoben waren. Aber eines muss ich ganz klar und deutlich sagen, Hymer war und ist nicht meine Lieblingsmarke.
Ja und zu Viktor kann ich nur sagen, dass es mir leid tut, dass er so viele Probleme hat. Er kann aber froh sein, dass er so viel Sachkenntnis hat um all die Fehler zu erkennen, zu wissen wie das zu reparieren ist und daher auch die richtigen Schritte setzen kann. - Ich wäre da wahrscheinlich bei einigen Defekten ganz einfach überfordert und müsste mich wieder auf eine Werkstätte verlassen. Und ob die das dann gut macht, steht in den Sternen....

Mc. Luis

Fortgeschrittener

  • »Mc. Luis« ist männlich

Beiträge: 510

Wohnort: Südliches OÖ

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 12. Dezember 2017, 09:51

Wenn ich den Beitrag zu Hymer so durchlese, dreht sich mir der Magen um!!!
Die Geduld von Viktor hätte ich nicht.
Hoffentlich hören die Scherereien jetzt auf.
Rosi und Hans aus dem südlichen OÖ wünschen allen gute Reise ! :2-winke:

5

Dienstag, 12. Dezember 2017, 17:52

Hallo Wickerl,

einen Teil wusste ich ja schon von euren Erzählungen, aber jetzt diese Auflistung überrascht mich sehr.
Ihr habt da sehr viel Ärger erlebt, ich hätte das nicht ausgehalten.
Vor allem hätte ich selbst gar nichts verbessern können, da habe ich zwei linke Hände.
Ich hätte wahrscheinlich das Wohnmobil schon verkauft, da ich damit keine Freude mehr hätte.
Ihr tut mir wirklich sehr leid und hoffe für euch, dass der Ärger jetzt vorbei ist .
Alles Gute für euch.
________________________________________________________________________________________________
Mit lieben Grüssen Anni und Franz
Reisen veredelt den Geist und räumt mit allen anderen Vorurteilen auf.
Oscar Wilde

vmguzzi

Profi

  • »vmguzzi« ist männlich
  • »vmguzzi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 593

Wohnort: Bayern nähe Chiemsee + Burgenland

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 12. Dezember 2017, 21:24

Danke für eure Antworten. Ja der Ärger geht wahrscheinlich erst los, der Hymerhändler Sulzemoos meldet sich momentan nicht auf meine Schreiben. Wird schon so hingehen das ich über Rechtsschutz/ Rechtsanwalt die Angelegenheit klären muss. :D




.
.



Gruß Wickerl
Meine Oldigeschichte


Bayerntour mit Sepp u.Wickerl Interessante Seite über Oldis


Do muas i hi Stellplatz Illmitz

vmguzzi

Profi

  • »vmguzzi« ist männlich
  • »vmguzzi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 593

Wohnort: Bayern nähe Chiemsee + Burgenland

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 13. Dezember 2017, 09:15

.



Gruß Wickerl
Meine Oldigeschichte


Bayerntour mit Sepp u.Wickerl Interessante Seite über Oldis


Do muas i hi Stellplatz Illmitz

8

Mittwoch, 13. Dezember 2017, 12:50

Zu allererst einmal Hochachtung ob Deiner Geduld, nicht jeder könnte soviel davon aufbringen.

Schade, dass einem die Freude so derartig verdorben wird, da es sich ja nicht um eine alltägliche Anschaffung handelt, die auch noch dazu eine Stange Geld kostet. Offensichtlich ist von der zuverlässigen Traditionsmarke HYMER nur noch der Name übrig, und der bürgt scheinbar nicht mehr für die gewohnte Hymer Qualität.

Wir wünschen Euch, dass diese Anhäufung von Fehlern bald ein Ende hat, und Ihr dann Euer Womo mit Freude nutzen könnt!

Und bis dahin, Geduld, Geduld, Geduld; liebe Grüße Edith und Erwin
wir, Erwin u. Edith unterwegs mit einem Rimor Katamarano 8P

9

Sonntag, 17. Dezember 2017, 17:20

Hallo Wickel, was für eine Katastrophe und ich bewundere eure Geduld. Ich wäre wahrscheinlich schon nach den ersten 3 Vorfällen in einer ballistischen Umlaufbahn!

Eine Katastophe ist ebenfalls wie der Händler sich verhält...irgendwie hat man das Gefühl man ist bei der versteckten Kamera.

Unser Gold Edition ist jetzt 10 Jahre alt und wir hatten auch überlegt einen neuen zu kaufen. Wir haben dann aber zufällig einen Mitcamper getroffen der uns von dem „neuen Hymer Qualitätsbewusstseinund das die neuen Wohnmobile von Hymer nicht nur Leichtbau...sondern eher „billig“ in der Ausführung wären. Er meinte dann noch das wir bloß unseren alten Gold Edition behalten sollten denn das wäre noch Qualität. Nun, wir hatten auch nach ca. 4 Jahren nach dem Kauf Wasser durch undichte Dichtungen über das Dach reinlaufen ABER das würde alles anstandslos vom Hymer Händler wieder in Ordnung gebracht - das aber auch weil wir immer jedes Jahr die Dichtigkeitsprüfungen haben machen lassen..

Da wir mit knapp 81.000 km noch recht wenig Fahrleistung hatten, haben wir uns dann entschieden unseren GoldEdition noch weitere Jahre zu nutzen und ihn „aufzurüsten“ in dem wir uns eine 4 Kanal Volluftfederung von Goldschmitt haben einbauen lassen und ich in der Heckgarage ein Regalwand mit Pastikboxen Einschüben sowie fahrradhalterungen für 2 ebikes eingebaut habe. Dadurch nutzen wir zum einen den Platz besser und durch die Luffedrung haben wir auch eine Auflastung vorgenommen und müssen jetzt nicht mehr zittern das wir vielleicht überladen hätten.

Nun, denn lieber Wickel, ich wünsche euch das das alles wieder in Anordnung kommt, würde aber auf jeden Fall einen Anwalt einschalten und entsprechend den Kauf rückgängig machen...irgendwie habe ich das Gefühl ihr habt einen sogen. „Montagswagen“ geliefert bekommen...sowas kann doch nicht normal sein..

Liebe Grüße
Flyfisher
viele Grüße aus dem schönen Westerwald (wo der Wind so kalt pfeift)
Flyfisher

unterwegs mit Hymer Gold Edition 514BL

unsere Reiseberichte: https://www.lemmerhome.de
unsere Wanderaktivitäten: https://www.typisch-westerwald.de


Entweder gibt es einen Weg – oder wir werden einen Weg finden!
Hannibal 217 v. Chr.

vmguzzi

Profi

  • »vmguzzi« ist männlich
  • »vmguzzi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 593

Wohnort: Bayern nähe Chiemsee + Burgenland

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 17. Dezember 2017, 19:35

Danke für die Info und das Mitgefühl, leider bin ich ein Bastler und habe einiges eingebaut sowie einen fast nicht findbaren Tresor, eine abnehmbare Anhängerkupplung sowie die Garage umgebaut nach meinen Vorstellungen. So ist die Wandlung nicht so einfach, das baut mir ja keiner um und ausserden sind wir was das Fahren und das Schlafen anbelangt sehr zufrieden, aber wie ihr gelesen habt sind es immer nur Kleinigkeiten die die Qualität der mechanischen Teile zu wünschen übrig lässt. Das liegt natürlich auch an den Einkäufer der Fa, Hymer der muss seine Daseinsberechtigung ja beweisen und wenn er 1000 St.Magnetventile fürs Wasser/ WC kauft und spart pro Stück aus Korea oder Rumänien ca. 10-30 Cent so kann er stolz sagen: Cheff wieder gespart und bekommt eventuell noch eine Prämie, wie es dem Händler draussen geht :nixwissen: , das geht ihm am Arsch ( Popo) sorry den Ausdruck, vorbei.


.
.



Gruß Wickerl
Meine Oldigeschichte


Bayerntour mit Sepp u.Wickerl Interessante Seite über Oldis


Do muas i hi Stellplatz Illmitz

LuggiB

Anfänger

  • »LuggiB« ist männlich

Beiträge: 6

Wohnort: Woringen/Deutschland

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 20. Dezember 2017, 19:34

HYMER Exsis Horror-Geschichte !

Hallo vmguzzi,
das ist ja die reinste Horror-Geschichte. Eigentlich sollten die Übernahme und der nachfolgende Gebrauch eines Wohnmobils "reine Freude und Erholung" sein. Daß euch dieses Mobil soiel Ärger bereitet, tut mir leid. Hoffentlich ist diese Tortur bald zu Ende und ihr könnt dann hoffentlich den Ärger bei schönen Reisen vergessen !
Schöne Weihnachten und im Neuen Jahr alles Gute, Gesundheit und hoffentlich keinen Exsis-Ärger mehr
Viele Grüsse
LuggiB www.reisendurcheuropa.de
Unterwegs im Multi-Van, meist solo, manchmal mit Ehefrau und Vierpfotenfreund "Sammy" ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »LuggiB« (20. Dezember 2017, 19:58)