Sie sind nicht angemeldet.

vmguzzi

Profi

  • »vmguzzi« ist männlich
  • »vmguzzi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 690

Wohnort: Bayern nähe Chiemsee + Burgenland

  • Nachricht senden

41

Dienstag, 11. Juni 2019, 21:42

10. Bericht Marokko 2019
Da wir beschlossen haben bis Rabat durchzufahren, mussten wir früher wegfahren, keine Zeit mehr für die Autopflege, den Staub mal wieder runterzuwaschen


natürlich haben wir solche Strassen nicht eingeplant, so ging es ca. über 30 Km, klar das wir hier nicht schneller fahren konnten, wobei auf der Seite ja alles fuhr, vom Eselskarrn bis Mopeds und alles andere was fährt.


wir kauften an den vielen Märkten die sich so in den kleineren Siedlungen ergeben, Tomaten, Parika, nicht zu vergessen die super, super guten Orangen, beim Bäcker Paket, das hervoragend schmeckte und so machten wir auf einem Parkplatz Mittagspause. Über die Strecke kann man nicht viel berichten, es ging immer der Küste entlang und wir wollten schnellstens ankommen....





in Rabat angekommen, wollten wir im Hotel Belere Rabat die Zimmer buchen, wie waren wir erstaunt das ein Zimmer für 2 Peronen 110,00 € kostet, wir waren verwöhnt von den Preisen bisher im Schnitt ca. 30-40.-€. Klar es war das beste Hotel in Rabat. Die nette Dame an der Rezeption, die perfekt deutsch sprach und wir ihr erklärten das wir mit drei Oltimer Marokko umrunden, ( ich gab ihr einen kleinen Aufkleber von unserer Tour ), gab sie uns einen sehr wertvollen Tip: gehen sie raus und buchen sie die 3 Zimmer übers internet, wir wollten 2-3 Tage bleiben, gesagt und getan und siehe da, die Zimmer kosteten nur mehr 45,-€ ^^


Wir bekamen neben dem Hotel einen rund um die bewachten Parkplatz und was nach langer Zeit mal fällig war,

ein Bierchen frisch vom Fass :)

Nächsten Tag wollten wir die Stadt erkundigen und gingen zu Fuß los, dichter Verkehr in allen Strassen, im Kreisverkehr berührten sich 2 Autos mit den Kotflügeln, aber es ist keiner stehen geblieben.


in fast allen Strassen war Polizei und Militär präsent und man lächelte uns immer freundlich zu



wir wollte zu dem Museum moderne Kunst und nach einiger Zeit erreichten wir auch dieses,

das von einem Krieger bewacht wurde
hier ein Größenvergleich
das Museum zeigt moderne Kunst aus Afrika und man durfte nicht fotografieren, als ich einen Aufseher fragte das ich es schade finde nicht doch einige Fotos machen zu dürfen, meinte er, er gibt mir eine Sondergenehmigung !!!








also dieses Bild hat mich unheimlich fasziniert, ich kann es nicht erklären, aber ich verweilte vor dem Bild wie in einer anderen Welt, bis mich meine Kollegen erinnerten das wir weiter müssen.

im Untergeschoß konnte man fantasievolle Kunstwerke sehen, einmalig welche Gedanken und Vorstellungen manche Menschen haben.




ein Sarg als Glühbirne


mittlerweile wurde es Mitteg und wir suchten uns ein Lokal
vorbei an einer kat.Kirche und künstlerische Wandbilder,

und mit schmutzige Schuhe wollten wir auch nicht rumlaufen...

kaum zu finden, leicht zu übersehen von aussen, aber innen sehr schön und auch das Essen einfach super....


danach ging es gestärkt weiter zum alten Königspalast mit einem Denkmal für alle Krieger die ihr Leben für Marokko liesen..



die Mosche wurde nie fertig gebaut, sie hätte viel hoher werden sollen
der Eingang wurde von 2 Reitersoldaten bewacht


weiter ging es zur alten Festung mit einem Garten





in diesem alten Stadtteil wird zum großteil alles wieder in blau gehalten, schöne Türen und Fenster, aber man kann nicht alles in Bildern festhalten, schade...

jetzt sind wie am anderen Ende von Rabat angelangt und zu Fuß geht es wieder ins Hotel, dort sagte man mir, das wir 8,5 Km gelaufen sind, jetzt wußte ich auch wieso ich so schlapp war.

Hier einige Bilder die auf dem Rückweg entstanden sind ....


der Parkwächter erklärte uns, heute Nacht wird er besonders auf unsere Autos aufpassen, den morgen ist eine große Demonstration mit ca. 20-30 tausend Menschen angesagt und die führt genau am Hotel vorbei.

vmguzzi

Profi

  • »vmguzzi« ist männlich
  • »vmguzzi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 690

Wohnort: Bayern nähe Chiemsee + Burgenland

  • Nachricht senden

42

Montag, 17. Juni 2019, 13:09

11. Bericht Marokko 2019

Nachdem wir noch etwas Zeit hatten, beschlossen wir über Mecknes richtung Tanger zu fahren.


Da es hier eine schöne ausgebaute Autobahn gab, wollten wir diese nehmen um unser Ziel rechtzeitig zu erreichen. An den Rastplätzen wurden unsere Autos immer bewundert, fotografiert und so manche wollten wissen von woher, wohin, wie alt usw.. Wir freuten uns über das Interesse der Leute.



Die Stadt empfing uns wieder mit den obligatorischen Kreisverkehr, die es zuhauf in Marokko gibt und wir machten uns auf die Suche zum Hotel.



Am Hotel angekommen, stellte man fest, das ein Stoßstangenhörndl nur mehr am seidenen Faden hing, sofort kam ein Nachbar, nahm das Teil und kam nach ein paar Minuten zurück, schnitt noch das Gewinde nach und reparierte es wieder und verschwand. Natürlich hat seine Frau gegenüber ein kleines Dankeschön bekommen, das sie zuerst nicht annehmen wollte.



Die Stadt bietet viele Sehenswürdigkeiten, Tor Bab Mansour





ging es weiter zu den Pferdeställen und Getreidespeicher.

Das Stadttor, das heutzutage nicht mehr geschlossen wird, mit seinen handgefertigten Beschlägen, durch das wir in die Altstadt kamen und als erstens das Gefängnis besuchten, hier sollen etwa bis 3-5 Tausend Gefangene eingesperrt gewesen sein,



Wenn man über den Platz geht sieht man die Luftlöcher die für die Gefangenen Licht und Luft reinlassen sollte.



Nach einer Teepause auf einem Terassenkaffee und Besuch eines stillen Örtchen



ging es weiter zu den Pferdeställen, Heri es-Souani, ist ein Gebäudekomplex mit einem riesigen Vorratsspeicher mit anschließenden Stallungen, wo man uns erklärte das bis zu 12 tausend Pferde in den Stallungen waren, für die Wasserversorgung zu sichern, wurde ein Kanal durch die Stallungen gezogen und aus riesigen Zisternen Wasser über hölzerne Wasserräder geschöpft.



Natürlich war auch ein Besuch auf den Suqs der Medina im Programm, hier bekommt man alles was man braucht oder nicht braucht.








Wer hätte gedacht was sich hinter diesem Tor befindet, wir waren sehr überrascht, gefunden hatten wir es nur über das Internet, ein Speiselokal vom feinsten.


sogar W-Lan wurde freudig angenommen.....



wir bestellten für Abend einen Tisch und fuhren wieder ins Hotel, etwas erfrischen und mit dem Taxi wieder in die Stadt.
Wir wurden mit Handschlag freudig begrüßt und unserem Tisch zugewiesen.
gestickte Stoffservietten und die Vorspeise....



das Essen schmeckte hervorragend und wie war unser Biertrinker Herbert aus Wien erstaunt als er ein Österreichischen Bier serviert bekam...

aber auch meine Mitreisenden brauchten auf ein Gläschen Wein, aus dem Burgenland, einen Sauvignon blanc 2017 nicht verzichten.



Bei unserer Bestellung für den Tisch fragte ich ob es Alkohol gibt, wurde verneint aber es ist kein Problem was mit zu bringen, die Überraschung war natürlich groß, da ich niemanden vorher Bescheid gab. Einer schöner Tag ging zu ende.

Am nächsten Tag ging es dem Endziel zu, wir werden in Tanger Med wieder einschiffen und über Genua nach Hause fahren.
Zuerst noch verabschiedete sich der Hotelmanager von uns und auch seine Frau musste mit dem Auto auf das Bild.



Die Fahrt ging wieder auf einer Bundesstraße weiter und es gab viele Fotomotive.





unser Sorgenkind, 11 CV mit seinen 70 Jahren, Benzinprobleme, Filter dicht....zum Glück hatte ich 5 Stück Benzinfilter dabei....

sofort waren wieder jede Menge Spezialisten vor Ort und Ali meinte, jetzt müsste er wieder gehen...


wieder im gleichen Hotel angekommen, geniesen wir die Ruhe im Garten und freuten uns auf das gute Frühstück am nächsten Tag,
mit einem: Habe dere wurden wir freudig von dem Parkplatzwächter begrüßt, ich dachte der hat es sicher schon vergessen, immer rief er uns zu: Habe dere, alles gut?.




um die Zeit noch zu nützen begleitete mich der Parklplatzwächter zu einem Friseur in der Nähe, der die deutsche Sprache perfekt beherschte und es kam eine nette Unterhaltung zustande, so das ich es übersehen hatte wie er mir einen Kurzhaarschnitt verpasste.


Da der Weg zur Fähre nicht weit war, wir schafften es in kurzer Zeit und so kamen 49 Stunden der Langweile auf uns zu, die wir aber mit Erinnerungen an diese schöne Reise vertrieben und immer wieder ist einem von uns eingefallen: könnt ihr euch erinnern an, das war.......usw., usw.....
In Genua angekommen, trennten wir uns von dem Wiener Team, Günter und Herbert und fuhren Richtung Heimat, wir mussten einmal noch übernachten.
Am nächsten Tag rief mich meine Frau an und sagte wenn wir heimkommen gibt es eine Überraschung. Wir, mein Beifahrer Sepp und ich rätselten welche Überraschung, wir hatten für unsere Frauen doch eine, und zwar verschiedene Arganöle, aber was gibt es für uns ?.
Das war wirklich eine schöne Überraschung, so wurden wir empfangen.




Es war eine erlebnisreiche Reise, wenn man bedenkt, 6 Männer, viereinhalb Wochen auf dem engsten Raum zusammen, das dies alles reibungslos vollzogen werden konnte hat mich überrascht, aber wie sagt man in Marokko: inshallah, es hat so sein sollen.

Ps.: es könnte sein das sich so mancher Fehler eingeschlichen hat, aber wichtiger ist das man weis was ich damit sagen wollte.
Danke fürs Mitlesen.

43

Montag, 17. Juni 2019, 16:52

Hallo Viktor

Ich habe deine Marokko Reise, und die dazugehörigen Bilder voller Bewunderung angesehen. Ich bin ganz beeindruckt
von deinem Mut und Zielstrebigkeit.
Nur im Urlaub hatte ich Zeit und Muße, deinen RB in einem Zug zu lesen. :anbet:

Liebe Grüße Lockerine

vmguzzi

Profi

  • »vmguzzi« ist männlich
  • »vmguzzi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 690

Wohnort: Bayern nähe Chiemsee + Burgenland

  • Nachricht senden

44

Montag, 17. Juni 2019, 18:09

Danke Gusti, ja es haben viele uns gefragt ob wir keine Bedenken haben, ja hatten wir und alles Mögliche in Betracht gezogen wie wir uns weiterhelfen können oder wie man schnell Ersatzteile bekommt. Da haben sich einige Clubmitglieder angeboten eventuell das besagte Teil zu besorgen und uns zu schicken. Auch haben wir Rüchholmöglichkeiten mit dem ADAC besprochen. Außerdem hatte ich ca. 40 KG Werkzeug und E-Teile dabei.
Aber es ist alles gut gegangen.
Schönen Urlaub euch beiden.
LG

45

Dienstag, 18. Juni 2019, 06:27

marokko 20019
hallo viktor danke nochmals für den schönen reisebericht lg :wowafahr: . horst

46

Dienstag, 18. Juni 2019, 07:09

Marokko 2019

Hallo Viktor,

auch von mir einen herzlichen Dank für diesen tollen Reisebericht. Marokko wie es leibt und lebt.

Liebe Grüsse von mir Womolixxi
:womo:

47

Dienstag, 18. Juni 2019, 13:39

Hallo Viktor
auch von uns einen herzlichen Dank für diesen tollen Reisebericht und die dazugehörigen wunderschönen Bilder

Liebe Grüsse von Erwin u. Edith :danke:
Erwin u. Edith unterwegs mit einem Sunlight T 66

48

Mittwoch, 19. Juni 2019, 08:08

Hallo Viktor,
habe mit Bewunderung deinen Reisebericht gelesen,
einfach toll mit solchen Oldies auf Reise zu gehen

Gruß Hans

vmguzzi

Profi

  • »vmguzzi« ist männlich
  • »vmguzzi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 690

Wohnort: Bayern nähe Chiemsee + Burgenland

  • Nachricht senden

49

Donnerstag, 20. Juni 2019, 09:44

Danke an alle
LG
»vmguzzi« hat folgende Datei angehängt:
  • in Erg Chebbi.jpg (73,17 kB - 7 mal heruntergeladen - zuletzt: 15. August 2019, 09:07)

vmguzzi

Profi

  • »vmguzzi« ist männlich
  • »vmguzzi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 690

Wohnort: Bayern nähe Chiemsee + Burgenland

  • Nachricht senden

50

Samstag, 22. Juni 2019, 16:02

Einmal geht's noch, habe es gerade reingekommen, wenn das Video in der Mitte beginnt, zum Anfang scrollen.

https://youtu.be/F37Ak7zab_c

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »vmguzzi« (22. Juni 2019, 20:22)


LuggiB

Anfänger

  • »LuggiB« ist männlich

Beiträge: 13

Wohnort: Woringen/Deutschland

  • Nachricht senden

51

Sonntag, 28. Juli 2019, 10:57

Hallo Victor (deinen Vornamen weiß ich durch meine Vorschreiber)
herzlichen Dank für deinen tollen Bericht und die beeindruckenden Foto´s :thumbup: ! Mich begeistern Menschen, die ihre Träume nicht nur träumen, sondern auch leben ! Bei uns im Ort sind zwei ältere Herren, die ein gleiches Citroen Modell restauriert haben. Es steht jetzt da ... wie nagelneu !!!

Für weitere Reise-Anregungen hier ein Link mit interessanten Berichten & Bildern aus der ganzen Welt ! :buchles: www.ottosreise.de :buchles: Mit ca. 49 Jahren gestartet, im Mercedes 300 GL ca. 26 Jahre durch 215 Länder gereist & dabei knapp 900.000 km zurück gelegt.
Weiterhin eine gute Zeit & viele Grüsse aus dem Allgäu
Viele Grüsse
LuggiB www.reisendurcheuropa.de
Unterwegs im Multi-Van, meist solo, manchmal mit Ehefrau und Vierpfotenfreund "Sammy" ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »LuggiB« (28. Juli 2019, 11:05)


52

Mittwoch, 14. August 2019, 16:09

Danke Wickerl, echt schöne Aufnahmen, wirklich sehr schön :danke: :dafuer:
Mit lieben Grüssen Anni und Franz
Reisen veredelt den Geist und räumt mit allen anderen Vorurteilen auf.
Oscar Wilde

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher