Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Camper über 50. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Mc. Luis

Fortgeschrittener

  • »Mc. Luis« ist männlich

Beiträge: 518

Wohnort: Südliches OÖ

  • Nachricht senden

341

Freitag, 9. Januar 2015, 08:13

Also doch richtig geraten !

Es gibt in Südtirol auch einen schiefen Turm!
Und zwar in Barbian!
Rosi und Hans aus dem südlichen OÖ wünschen allen gute Reise ! :2-winke:

342

Freitag, 9. Januar 2015, 12:14

Ja, das war vollkommen richtig! Es ist mir ein Rätsel. wie du das so schnell erkannt hast.

Mc. Luis

Fortgeschrittener

  • »Mc. Luis« ist männlich

Beiträge: 518

Wohnort: Südliches OÖ

  • Nachricht senden

343

Freitag, 9. Januar 2015, 17:32

Ja, das hat ein Rätsel so an sich !

Franki hat den Anstoß gegeben,
da habe ich mich erinnert, daß ich dort am grünen Rasen gesessen bin !
Aber nicht im Frühling.
Rosi und Hans aus dem südlichen OÖ wünschen allen gute Reise ! :2-winke:

344

Mittwoch, 5. August 2015, 15:17

Wieder einmal ein Dalli klick gefällig????

Was ist das?

vmguzzi

Profi

  • »vmguzzi« ist männlich

Beiträge: 611

Wohnort: Bayern nähe Chiemsee + Burgenland

  • Nachricht senden

345

Mittwoch, 5. August 2015, 22:04

das könnte auf einem Friedhof sein, Gräber
.



Gruß Wickerl
Meine Oldigeschichte


Bayerntour mit Sepp u.Wickerl Interessante Seite über Oldis


Leider gibt es den Stellplatz Pusztablick nicht mehr. :(

346

Donnerstag, 6. August 2015, 13:58

Whow! Das hätte ich mir aber nicht gedacht, dass es bei diesen Fragmenten schon erkannt wird! Super!!!

Zitat von »aus dem Reisebericht Sizilien«

In Carovigno entdecken wir zusätzlich auf dem direkt angrenzenden Friedhof einen ganz eigenartigen Raum voller Urnengräber, die wie in einer Gemäldegalerie untergebracht sind – jedes mit einem Lichtlein versehen.

vmguzzi

Profi

  • »vmguzzi« ist männlich

Beiträge: 611

Wohnort: Bayern nähe Chiemsee + Burgenland

  • Nachricht senden

347

Donnerstag, 6. August 2015, 16:54

Ja Ewald, nachdem ich mich seit längeren mit diesem Thema beschäftige: Sarg selberbauen, :thumbup: dafür gibt es einen Bauplan im Internet :buchles: , Materialkosten ca. 80.- Euro, Urnen selber töpfern, kosten ansonsten ca. 400.- bis 1000.- Euro, bei Anonymbeerdigung verschwinden diese einfach, da ja nur der auflösende Zylinder eingegraben wird, wohin verschwinden diese teuren Urnen danach :nixwissen: ?. Sollte jemand dazu Fragen haben, bin ich gerne behilflich. :hilf:
.



Gruß Wickerl
Meine Oldigeschichte


Bayerntour mit Sepp u.Wickerl Interessante Seite über Oldis


Leider gibt es den Stellplatz Pusztablick nicht mehr. :(

348

Freitag, 21. August 2015, 06:42

Hallo Monkey Twin,ich bin schon gespannt auf nächstes Dalli Klick Bild.
Viele Grüsse,
Jaki

349

Donnerstag, 8. Oktober 2015, 08:36

Nach einer künstlerischen Pause habe ich wieder einmal ein Ratebild gestaltet. Bei der Lösung möchte ich eine ganz präzise Antwort, keinen Sammelbegriff.
Also, dann gehen wir es an: Was ist das?

locker

Pressereferendar

  • »locker« ist männlich

Beiträge: 979

Wohnort: Salzburg Umgebung

  • Nachricht senden

350

Donnerstag, 8. Oktober 2015, 11:22

Habsburgergruft?

351

Donnerstag, 8. Oktober 2015, 15:22

Leider. da bist du weit daneben.

locker

Pressereferendar

  • »locker« ist männlich

Beiträge: 979

Wohnort: Salzburg Umgebung

  • Nachricht senden

352

Donnerstag, 8. Oktober 2015, 16:40

dann musst einen neuen Schnitt rausrücken.

353

Freitag, 9. Oktober 2015, 16:07

Nun ja, der nächste Schritt schaut folgendermaßen aus:

354

Freitag, 9. Oktober 2015, 16:33

ist das die figur im kunsthistorischen museum von einer modernen venus .

vmguzzi

Profi

  • »vmguzzi« ist männlich

Beiträge: 611

Wohnort: Bayern nähe Chiemsee + Burgenland

  • Nachricht senden

356

Sonntag, 11. Oktober 2015, 13:52

Des is a Viech
.



Gruß Wickerl
Meine Oldigeschichte


Bayerntour mit Sepp u.Wickerl Interessante Seite über Oldis


Leider gibt es den Stellplatz Pusztablick nicht mehr. :(

357

Dienstag, 13. Oktober 2015, 16:10

Nein Viktor, das ist kein Viech. Könnte zwar von der Größe her ein Saurier sein - ich garantiere aber, dass es keiner ist. Hier das nächste Bild:

vmguzzi

Profi

  • »vmguzzi« ist männlich

Beiträge: 611

Wohnort: Bayern nähe Chiemsee + Burgenland

  • Nachricht senden

358

Dienstag, 13. Oktober 2015, 17:22

eine Römische Flussliburne oder ein altes Schiff
.



Gruß Wickerl
Meine Oldigeschichte


Bayerntour mit Sepp u.Wickerl Interessante Seite über Oldis


Leider gibt es den Stellplatz Pusztablick nicht mehr. :(

  • »Bernhard31« ist männlich

Beiträge: 1 122

Wohnort: im Westen sind die Besten

  • Nachricht senden

359

Dienstag, 13. Oktober 2015, 18:24

und ich würde auf eine Kutsche tippen :frage:
GRUSS BERNHARD + Heide
im Westen sind die Besten (nach unserer Meinung :zerkugel: )

http://wohnmobil-landrover-imkerei.npage.at/

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Bernhard31« (14. Oktober 2015, 07:44)


360

Mittwoch, 14. Oktober 2015, 09:27

Nachdem ich die Tante Google gefragt habe was eine Flussliburne ist, muss ich sagen, dass der Viktor damit näher dran ist. Mit der Bezeichnung altes Schiff bin ich einverstanden. Natürlich hätte ich es gerne genauer gehabt, aber da gibt es dann schon seeehhhhhhr viele Möglichkeiten.

Es handelt sich bei der Aufnahme um den Spiegel der berühmten WASA. (VASA)
Bei der Wasa handelt es sich um eine schwedische Galeone. Sie sollte das größte und stärkste Kriegsschiff seiner Zeit sein. Die Wasa war schon während der Bauzeit eine Berühmtheit und verbreitete im Vorfeld Schrecken bei den Gegnern Schwedens.
Am 10. August 1628 brach sie zu ihrer Jungfernfahrt auf. Allerdings konnte sie den Hafen von Stockholm nicht verlassen, weil sie nach einer Fahrt von ca. 1300 m sank. Der Grund dafür war, dass sie so viele Kanonen an Bord hatte - in drei übereinander liegenden Reihen - dass das Gegengewicht der Steinladung, die für Stabilität sorgen sollte, zu gering war. Der leichte Seegang in der Bucht genügte um den Stolz der schwedischen Kriegsmarine zu versenken.
1961 wurde die Wasa geborgen, jahrelang restauriert und ist heute im Wasa-Museum in Stockholm zu besichtigen.

Zur Zeit sind neben Ihnen 13 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

13 Besucher