Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Camper über 50. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 1. Oktober 2017, 10:34

2 Kurzausflüge..

Da jetzt zwei schöne, sonnige und warme Tage waren, haben wir uns - nicht mit dem WOMO - auf Kurzausflüge beschränkt.
Am Freitag waren wir in Carnuntum und haben uns die Ausgrabungen des römischen Stadtviertels angeschaut. Mit der NÖ-Card haben wir (wie bei den anderen beiden Zielen) keinen Eintritt bezahlen müssen. Mir hat besonders gut gefallen, dass sie einzelne Bauten wieder vervollständigt haben. Dazu sind die archäologischen Erkenntnisse was die Bauform, der -technologie und der römischen Lebensweise eingeflossen. Es wird auch immer darauf hingewiesen, dass es sich um Nachbauten handelt. Der Vortäuschung von "Originalbauten" wie es oft zu sehen ist, wird hier kein Platz eingeräumt. Außerdem ist mir bei den Beschreibungen, die reichlich angebracht sind, neben den gängigen Sprachen speziell die Beschreibung in Braille aufgefallen. - Sehr lobenswert.

Von Carnuntum sind wir dann nach Weigelsdorf gefahren. Dieses kleine Nest wird vielen unbekannt sein. - Völlig zu unrecht, denn es befindet sich dort ein wirklich sehenswertes Glasmuseum, - die gläserne Burg. Dort waren - und sind - wahre Künstler am Werk. Wir haben wohlweislich die Geldbörse NICHT mitgenommen, denn die Versuchung ist groß. Es ist ein Museum der Überraschungen und der leichten, interessanten Wissensvermittlung. Daneben gibt es natürlich auch einen Verkaufsraum der Exponate der Extraklasse zeigt. - Einen ausgiebigen Besuch auf jeden Fall wert. Wir verbrachten dort ca. 3 Stunden und kamen aus dem Staunen nicht heraus.

Am Samstag - Sonnenschein und Temperaturen um 20 Grad waren angesagt - wollten wir wieder den wundervollen Herbsttag genießen. Und wo geht das am besten? - In einem wundervollen Garten. Also fuhren wir nach Schiltern. Dort ist der Kittenberger Erlebnisgarten. Auch dieses Ausflugsziel war ein wirklich gut gewähltes. Wunderschön angelegte Gärten mit unterschiedlichen Themenvorgaben - von Feng shui bis Gemüsegarten, von Schwimmteich bis Kräuterspirale - luden zum verweilen ein. Überall sind Sitzgelegenheiten aufgestellt, Kinderspielplätze für die Kleinen sind ebenso zahlreich wie sinnvoll. Ruhige, besinnliche Ecken, Streichelzoo und Gastromonie sprechen alle Sinne an.
Und jetzt kommt der Gipfel: Am Parkplatz, bei der Zufahrt sind auf der rechten Seite 3 schattige WOMO-Stellplätze ausgewiesen! Wir haben uns vorgenommen, das nächste Mal mit dem WOMO hinzufahren, zu übernachten und am nächsten Morgen den Garten zu besuchen. Den Ganzen Tag dort zu verbringen ist KEIN Problem.

p.s.
Für den Walter sei noch vermerkt, dass da auch ein Tomatengarten mit an die 30 verschiedenen Sorten ist. Allerdings haben sie keine Schwarze Claudia. Da wäre es angebracht, einige Samen mitzubringen und sie als Eintrittsgeld einzutauschen :zwinker: