Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Camper über 50. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 28. Januar 2013, 07:45

Stromversorgung

Hallo Camper , Frage: kann jemand über die EFOY Brennstoffzelle was sagen , bitte wirkliche Erfahrungswerte (nicht lt. Prospekt) , da ich zwischen Solar Panele oder dieser Erfindung event.interresse habe . Aber doch im Sommer eher im Schatten unter Bäumen stehe , da ist die Ladung der Solar eher schlecht,bis gar nicht ,oder ?

schönen Tag noch , office ,PIT! :whistling:

Mc. Luis

Fortgeschrittener

  • »Mc. Luis« ist männlich

Beiträge: 518

Wohnort: Südliches OÖ

  • Nachricht senden

2

Montag, 28. Januar 2013, 08:49

Hallo !

Mit den CIS Solarpaneelen kannst Du auch im Schatten die Batterien laden !
Die Paneele mit den 36 Zellen dagegen sind im Schatten zu vergessen !
Bei eine Solaranlage hast Du nach der Anschaffung überhaupt keine laufenden Kosten mehr !
Rosi und Hans aus dem südlichen OÖ wünschen allen gute Reise ! :2-winke:

3

Dienstag, 29. Januar 2013, 07:44

Würde mal googlen nach "Forum+wohnmobil+brennstoffzelle"
Es finden sich dort sehr viele Erfahrungsberichte und wie überall gibt zufriedene und völlig unzufriedene User. Aber es lohnt sich da nachzulesen.

Fest steht jedenfalls, Brennstoffzellen sind die mit Abstand teuerste Art Strom zu produzieren.
In die Rechnung sind unbedingt die Lebensdauer, Wartungs- und Betriebskosten mit einzubeziehen. Die Betriebsstunden summieren sich enorm = Lebensdauer!

Wir haben uns daher für reichlich Solar entschieden und stehen natürlich in der Sonne, was uns nichts ausmacht. In den Wintermonaten kann man den Solarstrom allerdings vergessen, da ist dann Landstrom oder Generator angesagt. Bei Solarzellen ist Qualität gefragt, die Art (polykristallin, monokristallin, CIS, Dünnschicht usw.) alleine sagt relativ wenig aus.
Viele Grüße aus dem rollenden Casa de Pensionistas - mit LiFeYPO-Technik & Internet via Satellit - senden
Monika & Gerd
Retired, no mortgage, no boss, no worries, no paycheck

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »SuperDuty« (29. Januar 2013, 07:58)