Ist das noch campen???

  • Jedem das Seine. Allerdings sollten solche Fahrzeuge auch auf CP andere Gebühren zahlen. Gemäß Platzverbrauch, Strom, Wasser etc. Es ist nicht einzusehen, dass ein VW-Bus mit Hubdach das selbe bezahlten muss.


    Der Einfachkeit halber, habe ich immer Pauschalabrechnungen für den Strom bevorzugt, allerdings nicht nur für solche Monster, sondern bereits für die, die ohne elektrische Zahnbürste oder Mikrowelle etc. nicht auskommen, halte ich dann doch die genaue Stromabrechnung für gerechter.


    Wenn jeder gerecht bezahlt, dann ist alles o.k. was erlaubt ist. Aber aus Erfahrung weiß ich, dass oft die größten Knauser auch die größten Dickschiffe fahren.

    :womo:

  • Für mich hat das mit "Campen" nichts mehr zu tun. Jedoch wenn wer so viel Geld hat, dass er sich so ein Spielzeug leisten kann, dann soll er.

    Auf den üblichen CP hat so ein Riesenschiff eh keinen Platz, da müssten die Campingplatzbetreiber auch umdenken, doch sehr viele werden mit so einem Riesending nicht unterwegs sein.

    Ich bin lieber etwas einfacher (gegen frühere Zeiten auch schon luxuriös) unterwegs!

  • Für die Einen ist das Zelten, das einzig wahre Campen - für die anderen so ein Luxusfahrzeug das Symbol für Freiheit und Lifestyle - jedem das Seine. Obwohl ich jetzt in der Art des Reisens und Wohnen zwischen einem "normalen" Teilintegrierten (wie wir ihn fahren ...) oder Alkoven und so einem Luxusliner - abgesehen vom Komfort und Größe - auch keinen ganz großen Unterschied mehr sehe ...

    LG Rupert

  • Zitat von Rupert

    Obwohl ich jetzt in der Art des Reisens und Wohnen zwischen einem "normalen" Teilintegrierten (wie wir ihn fahren ...) oder Alkoven und so einem Luxusliner - abgesehen vom Komfort und Größe - auch keinen ganz großen Unterschied mehr sehe ...

    Wenn man es von dieser Seite aus betrachtet, muss ich dir schon recht geben. Was wir machen, ist ja auch schon Campen mit Wohnzimmer. Vielleicht liegt der Grund meiner Frage darin, dass uns der Luxus bei diesen Dickschiffen übertrieben erscheint. Dabei muss dieser Luxus mit großen Einschränkungen bezahlt werden. - Kommen doch wir mit unseren "normalen" WOMO's auch nicht überall hin wo wir wollen. Da geht es den Übergroßen ja noch schlechter. Und erst auf den Campingplätzen! Wo ist da Platz für diese Brummer?!?

    Na ja - jedem das Seine wie du scheibst. (Ich würde sagen, [jeder spinnt anders] wobei ich mich da nicht ausnehme.)

  • Tatsächlich kann ich so einem "Teil" rein garnichts abgewinnen,

    ich möchte es nicht einmal geschenkt haben, denn unter campen verstehe ich und ich betone nur ich, soviel Luxus wie nötig, so wenig Luxus wie möglich.

    Ich habe auch nichts für Zelten übrig, ein wenig Gemütlichkeit und ein wenig Luxus

    gehört für mich in der heutigen Zeit einfach dazu.

    Mein Reisemobil sähe demnach so aus:

    Ein kleines Alkovenmodell mit zwei Längsbetten im Alkoven,

    eine Rundsitzgruppe im Heck,

    Bad und Dusche getrennt,

    Solar auf dem Dach und das alles auf einem kleinen Sprinter mit Zwillingsbereifung

    und einem Wandlergetriebe.

    Leider gibt es so etwas nur deutlich über 100 000.- € und die fehlen mir gerade. :)

    Robel und weitere, eigentlichfast alle Individualhersteller bauen heutzutage so etwas,

    aber kein Serienhersteller.

    https://www.robel.de/fahrzeuge…cedes-sprinter/k-670-hlb/

    Früher haben fast alle Wohnmobilhersteller so etwas gebaut.

    Ich hatte eines der letzten Exemplare von 2007 - 2013, einen TEC Freetec 598

    Servus
    Peter
    ---------------------------------------------------------
    "Honeste vivere, neminem laedere, suum cuique tribuere."
    Aufrichtig leben,
    niemandem schaden,
    jedem das Seinige zukommen lassen.
    Ulpianus

    Einmal editiert, zuletzt von womofan ()

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!