Tour in die Rhön

  • Hallo zusammen, hier mal ein kleiner Bericht über unsere Tour in die Rhön.

    Aufgrund der aktuellen Lage ging es um 3.15 Uhr bei uns los, man darf ja vor 5.00 Uhr nicht nach Bayern rein.

    Voller Reiselust setzten wir uns in unser überglückliches Schildi, denn es durfte mal wieder fahren.:alkoven:

    Bei anfänglichem Regen ging es dann auf die A7 Richtung Fulda.

    Die Wetterlage hielt alles für uns bereit, Regen, Schnee und eine teilweise glatte Autobahn, konnten uns aber nicht aufhalten. :)

    Nach einem kurzen Stopp in Fulda camper-ueber-50.at/forum/core/index.php?attachment/4468/

    ging es dann mit Schneeverwehungen weiter über die Hochrhön, immer unser Ziel vor Augen, Ostheim vor der Rhön.

    Das Wetter wurde besser, die Sonne kam raus und es waren nur noch wenige Kilometer.

    In Ostheim angekommen bezogen wir unseren Coronawomostellplatz auf dem Bauernhof.

    camper-ueber-50.at/forum/core/index.php?attachment/4469/

    Blick in einen der Ställe.

    Trecker für die Rundballen zur Fütterung

    Die Alarmanlage gegen die Wölfe

    Es waren wirklich schöne 12 Tage. :thumbup::)


    Gruß Frank :winke:

  • Hallo peene, ja es sind schon einige Tiere, 350 Schafe, 50 Ziegen und 3 Eselalarmanlagen.

    Eier und Käse kommen von befreundeten Biohöfen.

    Es hat also an nichts gefehlt.:)

    Schildi hatte auch alles was nötig ist.


    Gruß Frank :winke:

  • 350 Schafe

    Dat gibt gute Wintersocken;)


    Bauernhofcamping kennen wir bloß einen Platz , in Polen .




    mit schöner Aussicht



    Bauer Leszek mit Tochter . Die Milch war noch warm , frische Eier , in der Alufolie selbstgemachte Butter und sie hat den großen Teller Frischkäse in Händen .



    Hat uns wirklich gefallen da , so daß ich später mal ein kleines Qek Treffen dort organisiert hab .



    Da standen wir dann unten am See .

  • Wirklich schöne Bilder, sollten mehr Bauernhöfe anbieten, ich denke das würde regen Zulauf finden.:/

    Versorgungsstationen, Streichelstall, kleiner Hofladen, Grillplatz für gemütliche Runden, Spielmöglichkeiten für Kinder, Möglichkeit zum mithelfen/reinschnuppern usw.

    Könnte ich mir gut vorstellen.:)


    Gruß Frank :winke:

  • Herrlicher Platz fast wie vor 50 Jahren. :thumbup:

    Bauerhofcamping ist so nicht das unsere.

    Die Bauern erwarten auch zu recht, dass man etwas kauft, auch wenn sie es nicht sagen.

    Schließlich verlangen sie oftmals nichts oder nur einen kleinen Obolus.

    Für familien mit Kindern ist es sicher eine sehr gute Alternative zu SP und CP.

    Servus
    Peter
    ---------------------------------------------------------
    "Honeste vivere, neminem laedere, suum cuique tribuere."
    Aufrichtig leben,
    niemandem schaden,
    jedem das Seinige zukommen lassen.
    Ulpianus

  • Wir halten z.Z. die Füße still.

    Alle Geschäfte, alle Sehenswürdigkeiten sind zu und überall nur mit Maske

    rumzu laufen, finden wir ätzend.

    Sobald es offiziell wieder möglich sein wird, wird Österreich und Südtirol

    unser erstes Ziel sein.

    Servus
    Peter
    ---------------------------------------------------------
    "Honeste vivere, neminem laedere, suum cuique tribuere."
    Aufrichtig leben,
    niemandem schaden,
    jedem das Seinige zukommen lassen.
    Ulpianus

  • Bauerhofcamping ist so nicht das unsere.

    Die Bauern erwarten auch zu recht, dass man etwas kauft, auch wenn sie es nicht sagen.

    Schließlich verlangen sie oftmals nichts oder nur einen kleinen Obolus.

    Dem kann ich zustimmen :thumbup:Aus diesem Grund machen wir das auch nicht , zb Landvergnügen oder ähnliches . Dort beim Agrocamping bezahlt man seine 6 € pro Person für den Platz und es ist dann keine Erwartungshaltung in irgendeiner Form und für den Bauern ein kleines Nebeneinkommen .

    Natürlich hat man dann die 50iger jahre ;)

    Aus gewissen Gründen habe ich auch noch nie irgendwelche Camping - Rabatt -Karten genommen wie ASCI , Campingkart Skandinavien oÄ .

  • Dem kann ich zustimmen :thumbup:Aus diesem Grund machen wir das auch nicht , zb Landvergnügen oder ähnliches . Dort beim Agrocamping bezahlt man seine 6 € pro Person für den Platz und es ist dann keine Erwartungshaltung in irgendeiner Form und für den Bauern ein kleines Nebeneinkommen .

    Natürlich hat man dann die 50iger jahre ;)

    Aus gewissen Gründen habe ich auch noch nie irgendwelche Camping - Rabatt -Karten genommen wie ASCI , Campingkart Skandinavien oÄ .

    Magst Du mir sagen, warum Du keine ACSI usw. benutzt ?

    Wir schätzen die ACSI und die ADAC Cards sehr und haben so schon sehr viel Geld gespart.

    Da wir fast ausschließlich in der V&N Saison reisen, ist es für alle Beteiligten eine

    win win Situation.

    Der CP Betreiber kann seinen Platz in der saure Gurkenzeit auslasten,

    seine laufenden Unkosten decken

    und wir bekommen einen spürbaren Rabatt.

    Servus
    Peter
    ---------------------------------------------------------
    "Honeste vivere, neminem laedere, suum cuique tribuere."
    Aufrichtig leben,
    niemandem schaden,
    jedem das Seinige zukommen lassen.
    Ulpianus

  • Magst Du mir sagen, warum Du keine ACSI usw. benutzt ?

    Weil sich bei solchen Systemen Leute Geld scheffeln die mit Camping nichts zu tun haben .


    Hatte mal ein Gespräch mit einem CP - Chef in Schweden zu dem Thema . Ging um die Campingcard Skandinavien .


    "Tausende SEK jährlich Gebühren das er im System bei dem Kartenbetreiber gelistet ist und zusätzlich noch schön Rabatt an die stolzen Camper .

    Also macht er die Platzgebühren von vorherein teurer oder er spart bei sich , seinem Platzwart oder der Reinigungskraft .

    Und dann bezahlen die Camper noch Gebühren für die Karten an die Anbieter . "


    Irgendwie war der Mann da ziemlich in Rage :/

    Soweit meine Gründe :)

  • Wir sehen halt immer, dass die CP Betreiber aus einer 6 monatigen Saison

    eine 9 monatige Saison machen.

    In Schweden kann ich mir die V&N Saison vermutlich schenken,

    weil dann dort das Wetter nicht mehr sehr zum verweilen einlädt.

    Das ACSI für sein Angebot Geld verlangt, finde ich i.O.

    Schließlich bietet ACSI auch etwas dafür.

    Ich denke, jeder der etlichen Tausend europaweiten CP Betreiber,

    der da mitmacht oder nicht, weiß warum und warum nicht.

    Wir sehen da nur Vorteile für beide Seiten und haben damit nur die besten Erfahrungen gemacht, auch deshalb, weil wir seit 20 Jahren nur in der V&N Saison,

    hauptsächlich im sonnigen Süden, unterwegs sind.

    Früher ging es nicht anders, seit ein paar Jahren wollen wir es nicht anders.

    Servus
    Peter
    ---------------------------------------------------------
    "Honeste vivere, neminem laedere, suum cuique tribuere."
    Aufrichtig leben,
    niemandem schaden,
    jedem das Seinige zukommen lassen.
    Ulpianus

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!