Reisen in Coronazeiten ?

  • Hallo werte Forumsgemeinde,

    angeregt durch einen Thread über eine Reise in die Rhön würde mich interessieren,

    wie Ihr z.Z. das Reisen im Wohnmobil seht ?

    Wir würden sehr gerne wieder unterwegs sein mit unserem kleinen Reisemobil,

    sehen aber keinen Sinn darin, uns über alle Vorschriften und Verbote hinweg zu setzen.

    Auch deshalb nicht, weil wir erst einmal geimpft sind, die zweite Impfung ist erst Ende Juni terminiert.

    Das Risiko, sich irgendwo anzustecken empfinden wir nach wie vor als viel zu groß.

    Schließlich möchten wir uns unsere Gesundheit weiter erhalten, um noch ein paar Jahre unterwegs sein zu dürfen.

    Viele werden es eh nicht mehr sein angesichts der überschaubaren Restlaufzeit

    meiner Wenigkeit.

    Wenns gut geht vielleicht, wenns ganz gut geht noch 10 Jahre, falls überhaupt.

    Es ist uns einfach zu mühsam, zu unangenehm und zu umständlich.

    Immer und überall mit Maske herumzulaufen, Tests vorher und nachher zu absolvieren

    und dabei auch noch Strafen riskieren, weil wir möglicherweise gegen Verordnungen verstoßen, die wir angesichts der vielen unterschiedlichen Vorschriften garnicht alle kennen können.

    Mit einem Wort, wir bleiben zu Hause, erledigen nur das, was erledigt werden muß, Lebensmitteleinkäufe, Arzttermine usw.

    Wir genießen unsere täglichen Nordic walking Touren rund ums Haus, wir wohnen sehr ländlich, ein paar Schritte aus dem Haus und wir sind im Wald oder auf den gut ausgebauten Feldwegen, machen kleinere Radltouren (max.20 Km) in der Umgebung

    und ansonsten verbringen wir z.Z. tgl. einige Stunden in der Sonne auf Terrassien,

    immer weht ein laues Lüftchen und es ist fast wie am Meer,

    ganz ohne Kuschelcamper. :mache-urlaub::):buchles:

    Servus
    Peter
    ---------------------------------------------------------
    "Honeste vivere, neminem laedere, suum cuique tribuere."
    Aufrichtig leben,
    niemandem schaden,
    jedem das Seinige zukommen lassen.
    Ulpianus

    Einmal editiert, zuletzt von womofan ()

  • Hallo womofan, da gebe ich dir natürlich Recht.

    Auch wir halten uns an die Vorschriften auch wenn es schwer fällt, unser Vorteil war, es ist der Bauernhof von meinem Sohn. :)

    Also lediglich ein Familienbesuch.


    Gruß Frank :winke:

  • Das ist natürlich besonders praktisch :D

    nach dem Motto: Ich :mache-urlaub: auf dem Bauernhof :thumbup:

    Servus
    Peter
    ---------------------------------------------------------
    "Honeste vivere, neminem laedere, suum cuique tribuere."
    Aufrichtig leben,
    niemandem schaden,
    jedem das Seinige zukommen lassen.
    Ulpianus

  • Wir sind jetzt beide seit ca. 14 Tagen das 1. Mal geimpft. Wenn bei uns in Wien der lockdown beendet wird, dann haben wir auch die 22 Tage-Grenze für den grünen Pass schon hinter uns.

    Dann werden wir uns in den Minimax setzen und CP's anschauen, die wir im Internet für ein eventuelles Forumstreffen ausgesucht haben. Mir dem grünen Pass und der Maske dürfte das dann kein Problem sein.

    Allgemein gesehen, werden wir aber unterwegs größere Menschenansammlungen vermeiden.

  • Na ja, für uns war es Urlaub auf dem Bauernhof, unter Einhaltung aller gesetzlichen Coronvorgaben.

    Sorry wenn es falsch rüberkam.


    Gruß Frank :winke:

    Ist absolut ok, ist auch nicht falsch rüber gekommen. :)

    Servus
    Peter
    ---------------------------------------------------------
    "Honeste vivere, neminem laedere, suum cuique tribuere."
    Aufrichtig leben,
    niemandem schaden,
    jedem das Seinige zukommen lassen.
    Ulpianus

  • Moin ,


    wahrscheinlich werden wir zu Herrentag mal los . Da MV noch für urlauber gesperrt ist gucken wir mal nach einen ruhigen Platz auf Rügen . Schöne plätze gibts hier auch in der Nähe am "Amazonas des Nordens" ev mal für ein WE .

    Der 2. Piks kommt Anfang Juni , dann schaun wir weiter was geht . Jahresurlaub haben wurde auf Ende Juli verschoben und die kleine hoffnung ist da daß wir endlich mal wieder einen Törn machen können .

    Schwer wird es sicher für Familien da die Kinder ja noch nicht geimpft werden .

  • "Ancampen zu Corona "

    oder

    "Mauken waschen in der Ostsee"


    Anfahrt Rügen:wowafahr:



    ruhigen Stellplatz suchen für 3 Tage




    und nach dem langen Winter Mauken waschen gehen



    lange Spaziergänge am Strand und Umgebung







    die erste Ausbeute , Seeglas und bissel Bernstein



    längster Gebäudekomplex weltweit



    und immer wieder kilometerlange Strandspaziergänge , barfuß - es ist ein Genuss:)






    Dies ein kurzer Eindruck von unserem Ancampen im zweitem Coronajahr :2-winke:

  • Hallöchen, wirklich schöne Bilder, da habt ihr ja alles richtig gemacht. :)

    Da war ich vor vielen,vielen Jahren auch schon und geschlafen haben wir damals in Prora.


    Gruß Frank :winke:

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!