Grüß Gott oder "Salut",

  • sind die gebräuchlichsten Grußformen bei uns. Bei uns bedeutet im Klartext, in Kehl am Rhein. Das ist die Nachbarstadt von Strasbourg, was das "salut" erklärt.

    Auch wenn ich in Kehl wohne, fahre ich kein hier gefertigtes Wohnmobil (die mit dem "B" vorne), sondern einen Laika, genauer den X 595 R. Den kauften meine Frau und ich im Oktober 2013 und haben seitdem jährlich rund 15.000 km damit abgespult.

    Neben D sind unsere Reiseländer bevorzugt F, NL, CH, PL und I.


    Ich bin ein anfänglicher Ü70iger, meine Frau noch nicht. Meine beruflichen Anfänge waren dereinst in der Wohnwagenindustrie, im Jahre 1985 machte ich mich selbständig mit einer Firma für Industriebodenbeschichtungen. Mit Epoxid- und Polyurethanharzen kenne ich mich also aus, was sich bei meinem Laika schon als sehr nützlich erwiesen hat. Seit diesem Sommer habe ich die Firma aber stillgelegt, einmal muss ein Schlussstrich gezogen werden.


    Wir sind Ganzjahresfahrer und können jeder Jahreszeit schönes abgewinnen. Bevorzugt werden Stellplätze oder frei stehen, Campingplätze nur selten. Mit an Bord sind zwei Pedelecs, die in der Garage transportiert werden. Heckträger sind nicht so meins.


    Ja, das wär's dann mal fürs Erste. Eventuelle Fragen beantworte ich gerne und freue mich auf Austausch und Kontakte.


    Horst

    Wir wagen es nicht, weil es schwer ist, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer.
    Lucius Annaeus Seneca (4 v.Chr. - 65 n.Chr.)

  • Hallo Horst, und vielen Dank für deine ausführliche Vorstellung.

    Zuwachs ist in unserem kleinen aber feinen Forum immer schön.

    Wir wünschen dir viel Spaß beim Lesen und freuen uns auf deine Beiträge.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!