Wunschziel Baltikum für immer gestorben?

  • nachdem dieser thread auch Reiseplanung heisst, will ich unsere derartigen Versuche schildern:

    Seit 2019 planen wir, die für uns sehr interessanten drei baltischen Staaten zu besuchen. Da die Anreise

    nur über Tschechien und Polen erfolgen kann, war 2020 und 2021 Covid der Verhinderer unserer Reise.

    Darum war 2022 umso mehr unser Wunsch, die baltischen Staaten endlich kennen zu lernen.


    Doch Putins Russland hat vor zwei Tagen alle unsere Pläne zunichte gemacht. Denn zwischen schießenden

    Panzern wollen wir nicht herumfahren. Wer weiß, was diesem Egomanen nach der Ukraine noch einfällt?


    Nachdem unsere Mobilität für weitere Reisen langsam an ihre Grenzen kommt, müssen wir schweren

    Herzens die Hoffnung aufgeben, jemals die Ostküsten der Ostsee kennen zu lernen.


    Gibt es unter euch auch Mobilisten, denen es ähnlich ergeht? Hat vielleicht jemand sogar Ideen, wie es trotz

    der Ereignisse möglich sein könnte, gefahrlos diese Gebiete zu bereisen?


    Liebe Grüße, die lockers

  • Als ob ich es geahnt hätte. Ich musste 2019 aus gesundheitlichen Gründen das Reisen aufgeben und habe mein Wohnmobil meinem Enkelsohn geschenkt. 2020 kam dann die Pandemie und diese hätte mich ohnehin schon von größeren Reisen abgehalten und jetzt noch der Krieg in Europa.


    Von dem Camping, wie ich es gewohnt war – einfach losfahren und bleiben wo es mir gefällt – ist schon durch die Pandemie nichts mehr übrig geblieben. Ich habe nur mehr von Reservierungen und überfüllten Campingplätzen gelesen. Das ist so gar nicht mein’s.


    Und jetzt auch noch die Angst vor internationalen Konflikte und Kriegsereignissen in Europa hätte mir ohnehin die letzte Lust auf unbeschwertes Campinggefühl genommen.


    Selbst wenn sich das alles wieder einmal legen oder auch nur bessern sollte, viele von uns werden dann, auch ohne schwere Krankheit, einfach zu alt sein.


    Aber niemand kann mir die Erinnerung an die Zeit der „Freiheit“ wie ich sie noch erleben durfte mehr nehmen. So sitzt ich dann immer wieder vor dem Computer schaue auf meiner eigenen Homepage an, was einmal möglich war.

  • Einfach machen !

    Noch sind weder russische Panzer noch russischen Soldaten in den baltischen Staaten und auch nicht in Polen.

    Wir planen dieses oder nä. Jahr die baltischen Staaten, werden aber kurzfristig entscheiden

    und wenn, dann zuerst mit der Fähre nach Helsinki und von dort rüber nach Tallin

    und uns dann von dort nach "unten arbeiten".

    Servus
    Peter :winke:
    ---------------------------------------------------------

    Karl Lagerfeld:Wer Jogginghosen trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren!"

  • Ich würde das in Ruhe mir ansehen, bis dahin ist es doch noch ein paar Monate hin.

    Abwarten ist fue Devise. Ich sehe es ganz entspannt. Nichts eird so heiss gegessen eie es gekocht wird. Den diese Tour habe ich auch schon seid einiger Zeit im Auge.


    Womolixxi:womo:immer unterwegs

  • das denke ich auch. Unser Leben ist immer und überall von Gefahren umgeben. Reale Ereignisse sind natürlich ein Grund, eine Reise aufzuschieben oder abzusagen. Aber mit "wenn-aber-oder-könnte-sollte-hätte-müsste" machen wir uns nur das Leben schwer.

    Wissenschaftler haben herausgefunden, dass Leute alles glauben, wenn man ihnen sagt, Wissenschaftler hätten es herausgefunden.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!