Beiträge von peene

    Ähnlich beschaulich haben wir das Hausbootfahren auf der Havel erlebt, natürlich nicht so sportlich wie ihr, aber die Überraschung, so etwas 50km von Berlin vorzufinden, war wirklich groß

    :thumbup:


    Ja die obere Havel mit ihren vielen Seen ist sehr schön und damit ward ihr in unserem Sommerrevier unterwegs:)

    Ostsee ist im Sommer unerträglich mit den ganzen Touris und so gehts fast jedes WE in die kleine Seenplatte . Freitag nachmittag starten zu einem CP , Sonnabend paddeln und viel baden und Sonntag nachmittag wieder zurück .

    Sollte man dann noch kleine schillernde Gesellen ( Eisvögel) entdecken oder der Seeadler holt neben dem Boot einen Fisch aus dem Wasser dann ist es fast perfekt ;)







    und baden , baden , baden . . . . .


    Ein Jahr zuvor hatten wir eine Paddeltour auf der Elbe von Bad Schandau bis Dresden gemacht , nun fehlte noch der Rest durch Dresden .

    Dies holten wir 2013 fünf Wochen nach der großen Elbeflut dann nach .

    Auf dem Weg nach Dresden Zwischenübernachtung am Schiffshebewerk Niederfinow.



    Hatten bei den Freunden vom Kanuverein Labegast angerufen , wir können vor dem Verein übernachten und bekamen auch einen Schlüssel so daß wir das Sanitär nutzen konnten . Abends dann Schiffe gucken an der Elbe .





    Nächsten Tag sind wir schon früh auf der Elbe . Stellplatz vor dem Verein und die Gebäude 5 Wochen zuvor .





    los gehts




    das blaue Wunder




    die Albrechtsschlösser




    die neue Brücke




    und dann Dresden vom Wasser aus . Sonne , windstill und um diese Zeit sehr ruhig - war ein schönes Erlebnis .











    geschafft



    An den Bäumen kann man noch gut erkennen wie hoch das Wasser 5 Wochen vorher stand .




    Anlanden und Mahlzeit




    Weinanbau vor Meissen




    Meissen , hier gehts bei den Kanufreunden dann auch runter vom Wasser .





    Und dann mit dem Zug zurück nach Dresden - das Gespann holen





    Auf der Rücktour legten wir noch 2 Tage einen Stop im Spreewald ein mit paddeln , Gurken essen und baden in der Schleuse






    Ende

    Vor einem Jahr haben wir uns auch so ein Teil zugelegt und finden den Omnia Klasse :thumbup:Allerdings haben wir ihn bisher nur zum Brötchen aufbacken benutzt . Natürlich beim Camping und da wir auch einen Gaskocher im Haus haben dort jetzt um diese Zeit fast täglich . Morgens warme dampfende Brötchen mit selbstgemachter Marmelade ist schon was .

    Nun ist es Zeit für eine Steigerung :) Ganz einfaches Rezept mit wenig Zutaten für einen Kartoffelgratin rausgesucht und der Test startet dann nächste Woche =O

    Wenn noch jemand Tips , Hinweise oder einfache Rezepte hat - bitte her damit:thumbup:

    Habe keine Vorstellung um was für ein Gebäude es sich handeln soll oder welcher Ort das ist .


    Schreibe mal dänische Orte auf Verdacht .


    Roskilde

    Königsberger Klopse

    :thumbup:


    Ein traditionelles leckeres Gericht aus Ostpreußen , kenne ich allerdigs nur mit Tüften kann es mir mit Reis aber auch gut vorstellen :)

    Daß man Königsberger noch sagen darf finde ich in der heutigen Zeit erstaunlich - vermutlich werden sie demnächst auch umbenannt in " Kaliningrader*innen " ;):)

    Einige "östliche " Gerichte finden wir auch sehr schmackhaft und machen sie auch ab und zu . Wie zb. Soljanka , Ungarischen Gulasch , Bigos oder Bortsch .

    Tag 23



    Der letzte Tag dieser Reise . Pünktlich stehen wir früh an der Fähre in Trelleborg .



    Es wird die Letzte Fahrt auf der alten Königslinie für uns sein . Anfang 2020 wird der Betrieb nach 110 Jahren eingestellt .

    An Bord dann bissel Spiele und Kreuzworträtsel




    Ankunft Sassnitz /Mukran



    Bei Stralsund über die Rügenbrücke




    und wir sind wieder tu Hus .


    Fazit


    Das Wichtigste - Die beiden Teams haben wunderbar zusammen gepasst - die Frauen haben viel geschnattert :)


    Gesund geblieben , an den Fahrzeugen keinerlei Probleme .


    23 tage waren wir:wowafahr:und legten 7600 km zurück .


    Wetter - Sonne , Regen , bissel Schnee


    Temperaturen von 0°C bis 24°C


    teifster Punkt 212 m unter Meeresspiegel

    höchster Punkt 1100 m über Meeresspiegel


    gesamt 310 km in Tunneln


    Verbrauch ca 7,5 L Diesel auf 100km


    Kosten - 1920 € wobei der größte Posten Treibstoff war


    Danke an alle Leser die hier reingeschaut haben:thumbup:und hoffe daß für andere Camper auch paar Anregungen dabei waren:)


    Ende

    Tag 22



    Ruhetag in Smygehamn , Frühstück




    und dann natürlich gleich wieder




    Nachdem wir jetzt schon über 10kg Gestein an Bord haben spreche ich ein Verbot aus . Es geht dafür zum Markt noch paar Tetrapacks schwedische Blaubeersuppe auf Vorrat zu kaufen .




    Mahlzeit



    bissel Auto gucken





    und schlendern zum Leuchtturm - jetzt eine Art Jugendherberge





    Zum Abend gehts nochmal los und schauen uns das Treiben am Platz an mit Mittelaltermusik , Kunst - Trödel - Handwerkermarkt , Hubschrauberflüge . . .






    Ende des Tages . Morgen früh gehts zur Fähre nach Trelleborg:(

    bitte was sind Hühnergötter?

    Steine mit Loch - meist Feuerstein


    https://de.wikipedia.org/wiki/H%C3%BChnergott


    Meist so für Dekozwecke . Ein praktischen Nutzen hab ich allerdings auch schon gefunden - wenn man sich daraus Tischdeckenbeschwerer fertigt .


    Vor - oder Nachsaison sind wir gelegentlich Rügen unterweggens und gelegentlich dann auch mal bei den Feuersteinfeldern



    Dort finden die Hühnergötter hervorragende Bedingungen und die Sträucher tragen reichlich;)


    Tag 21



    Frühstück Hornborgasjön



    und vormittags noch ne große Runde







    Diesmal mit Besuch des Naturparkcenters



    Mahlzeit - Speckbohnen





    dann gehts Richtung Süd weiter



    Ankunft in Smygehamn , es ist ziemlich voll , irgendein Festival am Wochenende




    südlichster Punkt Schwedens



    dann legen die Mädels los , Hühnergötter und Donnerkeile sammeln - bis es dunkelt




    Trotzdem die meisten Lebensmittel und Getränke verbraucht sind werden wir wohl schwerer zu Hause ankommen wie bei der Abfahrt=O

    Irgendwie hatten wir dieses Gericht nicht mehr auf dem Schirm . Letztes jahr sind wir wieder drauf gekommen und seitdem kommt es gelegentlich auf den Tisch .


    Eier mit Senfsouce


    40876739mq.jpg


    Hier ganz nett zubereitet