Beiträge von locker

    Liebe Foristen,

    heuer beim Forumtreffen sind wir drauf gekommen, das mein Bericht Forumtreffen Freistadt verschwunden ist. Das kann nur beim Übersiedeln des Servers von UPC zu Magenta passiert sein. In der Branche wird wild aufgekauft und übernommen und Kollateralschäden werden gleichgültig in Kauf genommen. Sind ja nur Kunden =O

    Nach der Portierung war meine Homepage komplett tot und nur durch langes Telefonieren mit der business hotline konnte ich wieder Zugriff auf meine HP bekommen. Jedoch musste ich alle Inhalte neu hochladen. Das fehlen des RB Freistadt ist mir leider nicht aufgefallen.


    Ich habe ihn neu erstellt und hier ist er: Reisebericht Forumtreffen-2014


    Falls ihr noch mehr lesen wollt, habe ich auch einen RB über den Badeurlaub Seline geschrieben: Reisebericht Dalmatien


    Viel Spaß beim Lesen. Wer Fehler findet, darf sie behalten. LG locker

    Liebe Sarah, vollkommen richtig!

    Warum das so schwer war, wird mir nie begreiflich werden.

    Mit dem Bild der Mauer war es praktisch aufgelöst, aber da

    heute das Forumtreffen beginnt, war die Auflösung nötig.

    Jetzt bist du dran.

    lg locker

    Meine Schwieto ist ja aus Nürnberg, da lässt sich ein gewisses herumtreiben gar nicht vermeiden.

    Nürnberg ist es jedoch leider nicht. Wahrscheinlich dachtest du an die unseligen Nazi Gebäude dort.

    Mein Rätsel ist sogar noch etwas jünger datiert. Der Historie ist damit Genüge getan, Geographisch verrrate ich derweil nichts.

    Aufgelöst wird erst bein Treff; lG locker

    Die Nuraghen waren ja nicht nur die rätselhaften Türme, sondern auch ein Volk, das nicht weniger rätselhaft blieb. Doch darüber zu spekulieren bringt beim aktuellen Rätsel genau Null.

    Dieses ist viel weiter in der Neuzeit angesiedelt. Was soll ich noch verraten? In meinen Augen ist es doch schon so gut wie aufgelöst, wenn man alle Tipps sinnvoll verknüpft.

    Kleinspatz, du bist schon sehr nahe dran.

    Als das Bauwerk abgerissen wurde, ging das meiste Material in den Straßenbau, welcher zu der Zeit kräftig Handlungsbedarf hatte. Vorher haben jedoch pfiffige Händler das Material gesichtet und die besonders schönen Stücke gewinnbringend auf den Markt geworfen.

    lG locker

    Hallo Rita,

    nein leider kein Werkzeug, sondern nur "dienendes" also passives Teil eines größeren Ganzen.

    Doch ein guter Vergleich mit den Steinen der Nuraghen auf Sardinien. Nur ist der historische

    Zusammenhang wesentlich bescheidener und wenig rühmlich.

    Nochmals, die Zusammensetzung des Steins ist zwar optisch schön, aber für seine damalige

    Verwendung absolut unwichtig. Doch genau diese will ich wissen.


    Das Bauwerk gibts nicht mehr seit langer Zeit.

    Doch viele Steine von demsölben

    horten Sammler weit und breit

    in ihren Kellern und Gewölben.


    jetzt wirds aber schon leicht ;), lG locker

    Kleinspatz, wie kannst du nur?? Mir praktisch unterstellen, daß ich fabuliere, statt zu formulieren.

    I tät mi der Sünden fürchten!

    Gerade du als Professor phil, rer, nat, hc.... in Steinologie musst wissen, daß fast alle interessanten Steine einst Teil eines größeren Ganzen waren. Und als solche erzählen sie auch ihre Historie, jedoch nicht so ohne weiteres.

    Beispiel: Wenn du auf Sardinien aus einem 80 Jahre alten Bauernhaus einen kleinen Stein herausbrichst, erzählt er dir auch nicht auf Anhieb, daß er in einer 6000 Jahre alten Kultur schon Teil eines Dorfes war.

    Die bösen Sarden haben unersetzliches Kulturerbe geschändet, um an billiges Baumaterial zu kommen.


    Mein Beispiel ist viel profaner und basiert nicht auf Jahrtausende. Trotzdem bezieht sich die Lösung nicht auf das Innere, sondern wozu dieser Stein einst gedient hatte.


    Ein Tipp noch, nachdem Handy und Kamera nicht die gewünsche Wirkung erbrachten, habe ich das Ding eingescannt, so gefällt es mir am besten. Es muß demnach deutlich kleiner als A4 sein.


    lG locker

    Lieber Kleinspatz, du musst aber gute Zähne haben beim knabbern. 8o

    Ich kann den Malachit weder bestätigen, noch verneinen.

    Es ist ein Konglomerat, dessen Zusammensetzung beim Verkauf nicht Thema war.

    Ich habe ihn auf jeden Fall gegen Geld redlich erworben.


    lG locker

    ja das war schon recht kreativ Rita. Na dann hab ich auch etwas ähnliches.

    Nicht ganz einfach, denn die Antwort Stein ist mir zuwenig.

    Das Rätsel darf ruhig etwas standhalten, denn beim Forumtreff wird wohl

    wenig Rätselitis ausbrechen.

    lG locker

    Photovoltaik im Wowa oder Womo


    Anlaß für diesen Artikel gab der Hilferuf eines befreundeten Campers, der als begeisterter Bastler eine 2x100 Watt Voltaik Anlage selber installiert hat. Nachdem er 240 AH Aufbaubatterien schon installiert hatte, war hier schon mit erheblichen Strömen zu rechnen.

    Er erwarb deshalb einen Solarregler, der mit 100 Ampere beworben war. Obendrein stand auf dem Bild in der Werbung MPPT zu lesen, was auf einen überdurchschnittlich guten Wirkungsgrad hinwies. Leider war es ein Common Plus Typ. MPPT stand zwar drauf, es war aber nur PWM. Wer jedoch glaubt um € 60.- hochwertige MPPT Technik zu bekommen, dem gehts so: You get what you pay for.


    Nur hat er in seinem Elektro Halbwissen nicht bedacht, daß es heute Stand der Technik ist, daß bei praktisch allen Fahrzeugen der Minuspol an Masse liegt. (common minus) Nur ganz uralte englische und französische Fahrzeuge haben Plus an Masse. (common plus)

    Das bedeutet jedoch, daß bei allen Ein- und Zubauten nur Komponenten eingesetzt werden dürfen, die ebenfalls Minus an Masse haben.

    Man sieht, daß am Common Minus Regler alle Minuspole intern verbunden sind. Geregelt wird jeweils die Plusseite. So muß es sein.

    Der Common Plus Regler verbindet dagegen alle Pluspole und überbrückt so den gesamten Regler bei einem modernen Fahrzeug.



    Somit darf niemals ein Common Plus Regler in ein modernes Camping Fahrzeug eingebaut werden. Die hohe Modulspannung über 20 Volt kommt völlig ungeregelt auf die Batterien und alle Verbraucher. Folgen: Die Batterie kocht und setzt Knallgas frei (Explosionsgefahr) Alle Verbraucher sind ebenfalls der hohen Spannung ausgesetzt und werden wohl bald abrauchen. Aufgrund der unzulässig hohen Ströme sind die Kabel überlastet und werden heiß. (Brandgefahr)


    Common Plus Regler sind nicht per se schlecht. In reinen Inselanlagen, wie Wochenendhaus, Teichpumpen etc… gibt es kein fix vorgegebenes Bezugspotentional. Dort funktionieren diese problemlos.

    Anbieter aus Fernost unterlassen leider meist jegliche Info, ob Minus oder Plus Common. Letzteres wird immer noch gebaut, da die Halbleiter dafür billiger sind.

    Wer einen Durchgangsprüfer oder ein Multimeter besitzt kann vor der Montage leicht messen, ob die Minuspole oder die Pluspole durchverbunden sind. Im Falle Plus: Zurück in die Schachtel und retour mit dem Schrott an Amazon oder ebay.


    Im Falle meines Bekannten waren beide Aufbaubatterien defekt, der TV und einige Halogenlampen. Das Kabel zu den Verbrauchersicherungen mußte jedoch auch erneuert werden, da es erheblich angeschmolzen war. Die Säure Sauerei im Batteriekasten erwähne ich nur am Rande.

    Ordentlich wie er ist, hat er zum Verbraucher und zu den Batterien je 80 Ampere Sicherungen eingefügt. Diese blieben heil.


    Wenn dieser Artikel nur einem Camperfreund hilft, das Schicksal meines Bekannten zu vermeiden, dann hat er seinen Zweck schon erfüllt.


    LG locker


    Hier sind zwei Beispiele älterer Common Plus Regler


    Dieser Regler ist aus neuester Produktion und ist selbstverständlich in Common Minus Technologie.

    nana, mit Werbung werden Sie aber in unserem feinem Forum nicht berühmt.

    Suchen Sie sich ein anderes Plätzchen.

    Ich habe absolut nichts gegen Blumen, auch die haben im Campingforum Platz.

    Doch so unbeholfen plump muß man uns Werbung nicht gerade unterjubeln.

    Ich bin auch allergisch, jedoch nur gegen solch dummdreiste Werbung.

    Danke Nigritella und Kleinspatz für eure netten Kommentare.

    Habe schnell noch den Namen des CP an der Save hinzugefügt.

    So ist er leichter zu finden. Aber Achtung: außer einem Getränkeautomaten

    gibts dort nur Selbstverpflegung. Wenn mans weiß, eh kein Problem.

    lG locker

    ist das Ding aus Papier oder Pappe?


    Zu den Ledermännern: Jetzt gehts schon zu wie bei Trump und seinem Raketenmann.

    @ Ewald, ich habe sogar zwei und einer davon ist größer als deiner.

    Er hat 25 Werkzeuge. Der kleinere hat nur 17, dafür darf er immer im Womo mitfahren.


    lG locker

    Hallo Kleinspatz,

    eigentlich hast recht, Genuß kann sogar in eine sehr ernsthafte Tätigkeit ausarten. :S

    Wellnessen in Lendova war der Einfahrer dieses Urlaubs.

    CP, SPA, Hotel, alles verrottet und geschlossen. Man könnte sich zwar auf den ungeschnittenen Rasen um € 18 pro Person ohne jegliche Verorgung hinstellen. Wir sind dankend wieder abgereist um den Rest des Urlaubs in A zu verbringen.

    Zum Werkzeug: Ganz korrekt ist es zwar immer noch nicht, aber heute ist Sonntag, deshalb löse ich auf:



    Lieber Kleinspatz, bitte um ein Neues.

    LG locker