Beiträge von Volkan

    Auf dringendes Anraten des Hausarztes wollten wir diese Impfungen machen lassen. Nur waren in 2019 nirgendwo in Deutschland diese Impfseren zu erhalten. Auf Grund unseres Langzeitaufenthaltes in der Türkei versuchten wir es auch hier. Auch ohne Erfolg.

    Ich frage mich warum einschlägige Fachzeitschriften und Ärzte dringend dazu raten wenn Diese wissen das es keine Impfmöglichkeiten gibt??

    Hat Jemand Info wo man diese Impfseren erhalten kann?? Evt. auch selbst schon mit diesen Impfungen Erfahrungen gemacht??

    Leider hat sich die Situation in der TR für die geplante Rundreise (ca. 4 Wochen) erledigt. Genau auf dieser Strecke sind ca.12 Städte und umliegenden Gemeinden wiederum von Ausgangssperren für über 65 jährige belegt.

    Sogar 2-3 Städte haben Ausgangssperren für unter 15 jährige zusätzlich verordnet.

    Gerade im Bereich Bursa-Zonguldag-Ünje-Ordu-Trabzon-Van -Mardin usw. Urfa-Antep-Hatay gibt es verstärkte Coronaprobleme. Sogar der Bürgermeister von Ünje hat sich angesteckt.

    Der Grund sind die in der Urlaubszeit angereisten Auslandstürken mit Ihren Familien die gerade in der Zeit Ihre Beschneidungs-Verlobungs und Hochzeitsfeste feiern.

    Man feiert als ob es keine Coronagefahr gibt. 100derte Menschen in klimatisierten Hallen ohne Abstand,Maske usw.

    Natürlich geht das nicht gut.

    Warum jetzt aber wieder die unter 15 und über 65 jährigen in Karantäne müssen ergibt sich mir nicht.

    Auf Grund dieser Situation die das Risiko darstellt plötzlich auf einem Campinplatz unter Karantäne gestellt zu werden, wollen Wir doch erst mal die Lage abwarten.

    Zudem sind die Schulen für einen weiteren Monat gesperrt und viele Familien nutzen dies um noch längere Zeit mit Urlaub zu verbringen. Somit sind auch die Campingplätze weiter überfüllt und ein sicherer Abstand mit entsprechender Hygene kaum zu erwarten.

    Bin mal gespannt was aus den Hochburgen des Tourismus an der Äegäis wird wenn die Urlauber wieder weg sind. Da erwarte ich einiges an Coronaprobleme. Solange der Tourist noch da ist und Geld ausgibt......................................!!!!!

    Also ich bin kein Gegner von alternativer Medizin aber ein entschiedener Gegner von nicht medizinisch wissenschaftlich belegten(nur auf einigen Angaben beruhenden) Aussagen oder unwissenschaftlichen Veröffentlichungen. Vorsicht vor Methoden die in diesem evt. wichtigem Vorstudium einer Depression , als hoffnungsvolle Alternative benutzt werden um sich einer unumgänglicher Untersuchung durch einen Facharzt(Psychologe) zu entziehen(weil das ja bequemer ist).

    Hier darf keine Zeit vergeudet werden. Sonst kann sich eine schwere Depression manifestieren die anschliessend nur noch mit einem Klinikaufenthalt behandelt werden kann.

    Alternative Behandlungen mit Mitteln die nicht schädlich wirksam sind sondern eine Heilung unterstützen können, sind begleitend ohne weiteres zu empfehlen.

    Die heutigen Medikamente zur Behandlung einer Depression sind überwiegend mit Nebenwirkungen verbunden die bei manchem Patienten auftreten können.

    Aber ein guter Psychologe wird in diesem Fall sehr wahrscheinlich ein CT oder MRT veranlassen um sich erst mal zu vergewissern wo man ansetzen muss. Das ist schon einmal wichtig um herauszufinden wo diese Krankheit entstanden ist.

    Sollte in dem Bereich kein auffälliger Befund vorhanden sein wird eine etwas finanziell aufwendigere Laboruntersuchung stattfinden bei der man die hormonellen Aspekte (Glückshormone, oder auch Vitamine, z.Bsp. Vitamin D) potentiell +/- gespeichert oder vorhanden im Körper untersucht.

    Depressionen sind kein Spass in unserer heutigen Gesellschaft. Sie nehmen gerade bei der älteren Generation exorbitant zu. Dies ist eine Krankheit deren Verlauf man unbedingt im Anfangsstadium behandeln muss. Sonst ergeben sich für den Patienten und deren Familien enorme Schwierigkeiten im Alltagsablauf.(Bis hin zu Selbsttötungsversuchen)

    Pillen und Ärzte sind natürlich kein Allheilmittel aber die wissentschaftlich , praktisch fundierte Medizin ist für uns Menschen die grösste Chance wieder in das normale Leben zurück zu kommen.

    Alles andere ist nur Zeitverschwendung und kostet zusätzlich unsinnigerweise Geld mit dem die Hersteller von irgendwelchen Präparaten oder Anwendungen sich bereichern wollen.

    Gehen Sie zum Facharzt!!!

    Auf jeden Fall würde ich hier einen Psychiater aufsuchen(nicht auf die lange Bank schieben) da Ihre Schwägerin dem nichts vormachen kann. Ein Hausarzt ist hier nicht genug geschult.

    Depressionen die schon längere Zeit laufen verschwinden kaum ohne fachärztliche Hilfe. Es könnte sich höchstens verschlechtern.

    Natürlich spielt die Schwägerin dem Arzt etwas vor. Wer will denn schon eingestehen das er/sie depressiv ist.

    Ablenkungen-Aufgaben-Arbeit kann begleitend immer helfen. Dies könnte aber auch so sein das Ihr Bruder das überfordern kann, da er sich natürlich ständig investieren muss.

    Auf jeden Fall gute Besserung und dann wieder ab on Tour.

    Geplant ist eine Rundreise von Altinoluk über Bursa - Amasra- Inebolu- Sinop- Samsun- Trabzon- Hopa- Artvin- Agri-Van-Mardin-Urfa-Gaziantep-Hatay- Tarsus-Alanya-Kas-Fethiye-Bodrum-Kusadasi-Teos/Izmir-Altinoluk.

    Wenn ein Ehepaar oder Pärchen Lust hat sich einzuklinken oder von Anfang bis Ende mit eigenem Camper mitfahren möchte, kann es sich melden.

    Locker, ungebunden, zwanglos und frei mit eigenen Interessen.

    Wir fahren mit unserem Touring(Hänger) . Wollen hier und da 1-3 Tage verweilen(wo es gefällt).

    In Punkto Sicherheit ist es nicht anders als in Deutschland. Die Menschen sind hilfsbereit und die Behörden und deren Sicherheitskräfte auf den Strassen auch.

    Die ges. Krankenkasse erstellt eine grüne Auslandsschutzbescheinigung die man hier umschreiben lässt oder für die Zeit versichert man sich privat. ADAC und fast jede weitere Versicherung bietet Auslandskrankenschutz VS an.

    Anfahrt über den Balkan oder bequem mit den Schiffen von Italien-Griechenland.